CIVIL PROTECT 09 – 2. Fachmesse für Katastrophen- und Zivilschutz


In Zusammenarbeit mit der nationalen Abteilung für Zivilschutz und der Autonomen Provinz Bozen werden für die Tage vom 27. bis 29. März 2009 in den Hallen der Messe Bozen (Südtirol/Italien) ein attraktives Produkt- und Informationsangebot und im Kongresszentrum Messe Bozen/Hotel Four Points Sheraton ein Kongress als hochinteressantes Weiterbildungsforum vorbereitet.

Nach der ersten Auflage mit über 130 Ausstellern und zahlreichen Institutionen und freiwilligen Organisationen, die über 4.000 Besuchern ein 360°-Angebot im Bereich Katastrophen- und Zivilschutz geboten haben, kehrt Ende März 2009 “Civil Protect” wieder, um all jenen, die tag täglich im Katastrophen- und Zivilschutz tätig sind, einen kompletten Überblick über modernste Technologie, spezielle Fahrzeugausstattung und individuelle Schutzausrüstungen zu geben.

Die Fachmesse “Civil Protect” richtet sich an Verantwortliche für den Katastrophen- und Zivilschutz in öffentlichen Einrichtungen, Funktionäre, Einsatzleiter und Freiwillige in den Bereichen Brandschutz, Sanität, Zivilschutz und Bergrettung, Hundestaffel sowie Militär.
Die zweite Auflage der „Civil Protect“ auf keinen Fall verpassen will Franz Lohr von der Firma Magirus-Iveco: „Wir haben aus Überzeugung und mit großem Einsatz an der ersten Auflage teilgenommen. Bozen ist der richtige Standort für eine Fachmesse zum Thema Katastrophen- und Zivilschutz. Diese bestätigen auch die qualifizierten Kontakte, die wir während der Messe knüpfen konnten“, sagte er.
In der Tat verfügt Südtirol über hochmoderne Strukturen im Bereich Katastrophen- und Zivilschutz, und kann mit einen sehr großen Know-how aufwarten. Sowohl die Einsatzvorrichtungen, als auch die Qualifizierung der Aktiven sind auf einem sehr hohen Niveau, und werden laufend erneuert bzw. erweitert.

Alle Informationen zur Fachmesse unter: www.civilprotect.it

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?