Anamnese und Notfalluntersuchung im Rettungsdienst


 

 

Die Notfalluntersuchung spielt im Rahmen der täglichen Arbeit von Rettungsassistenten eine übergeordnete Rolle. Sie ist Voraussetzung für richtiges und effizientes Handeln in allen Situationen.
Im Vordergrund stehen das schnelle Erkennen einer lebensbedrohlichen Situation und die Durchführung der erforderlichen Maßnahmen. Untersuchungstechniken, die uns einen weiteren Eindruck über den Zustand und die Gefährdung des Patienten geben, sind ebenfalls Gegenstand des Workshops. Ihre Ergebnisse liefern nicht nur dem Arzt in der Klinik oder dem nachfolgenden Notarzt wichtige Informationen über den Initialzustand des Patienten am Einsatzort, sondern sind auch Kriterium des eigenen weiteren Handelns an der Einsatzstelle.

Zum Untersuchungsablauf wird das „IPPAF-Schema“ genutzt. Jeder Teilnehmer kann die Untersuchungsmethoden unter fachgerechter Anleitung erlernen und im weiteren Verlauf des Seminars an praxisnahen Fallbeispielen im Team umsetzen.

Das Seminar richtet sich an Rettungssanitäter und Rettungsassistenten. Die Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung beträgt 119 Euro pro Person.
Das Seminar Anamnese und Notfalluntersuchung im Rettungsdienst findet vom 18. bis 19. Oktober statt.

Info und Anmeldung: Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Düsseldorf e.V., Bildungszentrum für Erste Hilfe & Notfallmanagement , Kölner Landstraße 169, 40591 Düsseldorf, Telefon 0211/2299-2199, Fax 0211/2299-2198, bildungszentrum@DRK-duesseldorf.de, www.bildungszentrum-duesseldorf.de.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?