5. Intensivseminar „Tauchunfall“


 

 

Das Seminar richtet sich vorzugsweise an Ärzte, Notärzte und Rettungsassistenten. Der theoretische Stoff wird so vermittelt, dass er sich auch für medizinische Laien mit entsprechender Vorbildung sehr gut eignet.
Sofern freie Plätze zur Verfügung stehen, ist auch eine Teilnahme von Tauchausbildern möglich.

Programm:
Freitag 20. März
– Begrüßung und Einführung
– Taktikschemata „Tauchunfall“
– Physiologie und Pathophysiologie des Tauchunfalls
– Grundlagen der Tauchunfallbehandlung
– Praktische Übungen mit Sauerstoffatemsystemen (Aufteilung in zwei Gruppen)

Samstag 21. März
– Grundlagen der Hyperbaren Oxygenation (HBO)
– Lufttransport des akuten Tauchunfalls
– Praxistraining Tauchunfall, Teil I (Druckluftgeräte), Differentialdiagnose, Erstmaßnahmen, Lagerung, simulierter Transport (Spineboard, RTW, ITH)
– Praxistraining Tauchunfall, Teil II (Mischgasgeräte), Differentialdiagnose , Erstmaßnahmen, Lagerung, Transport mit RTW zur Druckkammer *), Druckkammerbehandlung des Patienten
– Einweisung in die Druckkammer, (Aufteilung in drei Gruppen), simulierte Druckkammerfahrten
– Rückfahrt mit Bus vom Institut zur Feuerwehrschule
– Prüfung des Fortbildungserfolges, (gem. den Richtlinien der Bayer. Landesärztekammer)
– Zusammenfassung, Aussprache, Verabschiedung

Der aktuelle Seminarflyer mit Programm steht auch zum downloaden auf www.tauch-unfall.de.

*) Begleitung des RTW durch Seminarteilnehmer nach Absprache mit der RTW-Besatzung; restliche Seminarteilnehmer werden mit einem Bus der Feuerwehrschule zum „Institut für Überdruckmedizin“ gefahren.

Die Seminarteilnehmer müssen keine Tauchausbildung haben. Für die praxisnahe Simulation von Tauchunfällen stehen ausgebildete Sport- und Feuerwehrtaucher zur Verfügung.
Es besteht die Möglichkeit, im Institut für Überdruckmedizin an einer simulierten Druckkammerfahrt teilzunehmen. Dazu ist jedoch eine gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung (z.B. GTÜM) oder eine G 31-Bescheinigung (Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung, Grundsatz 31 „Überdruck“) notwendig!

Nach eingegangener Anmeldung erhalten die Seminarteilnehmer eine Bestätigung mit Rechnung. Die Anmeldung gilt erst nach Zahlungseingang als verbindlich.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Die noch verfügbaren Plätze werden nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl (10 Teilnehmer) im „Ticker“ angezeigt.

Für Stornierungen wird eine Verwaltungsgebühr von 25 Euro einbehalten, sofern kein Ersatzteilnehmer benannt wird.

Informationen und Anmeldung: Intensivseminar Tauchunfall, Hubertus Bartmann, Traubenweg 6, 93309 Kelheim, Telefon 09441/4222, Fax 09441/4230, tauch@t-online.de, www.tauch-unfall.de.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?