Rettungswagen

Router weist Rettungswagen den idealen Weg

Mai 22, 2017

Cottbus (idw) – Seit einigen Monaten ist jeder fünfte Bus des öffentlichen Nahverkehrsträgers „Cottbusverkehr“ mit drahtlosen Routern ausgestattet. Mit ihnen werden Karten der drahtlosen Verbindungsabdeckung auf den Strecken des Verkehrsbetriebes erstellt. Im Rahmen einer Dissertation werden die Daten jetzt auch für die Verbesserung der Wegplanung von Rettungsfahrzeugen genutzt. Sie sollen gebündelt und ausgewertet werden, um die Daten später in der Praxis nutzen zu können. mehr lesen…

Unterfranken: 23 Verletzte nach Explosion bei Schaeffler

Mai 16, 2017

Eltmann (pol) – Bei einer Explosion in einem Werksgebäude des Automobilzulieferers Schaeffler in Eltmann (Landkreis Haßberge) sind am Montag (15.05.2017) 23 Mitarbeiter verletzt worden. mehr lesen…

Leer: Zwei Schwerverletzte nach Explosion auf Motorboot

Mai 15, 2017

Leer (ots) – Zwei Personen sind am Samstag (13.05.2017) nach einer Explosion auf ihrem Motorboot in Leer (Ostfriesland) schwer verletzt worden. mehr lesen…

Kostenloses eDossier: Einsatzfahrzeuge auf der RETTmobil 2016

Mai 4, 2017

OLYMPUS DIGITAL CAMERABremen (rd_de) – Bereits 16 Mal fand die RETTmobil statt. Auch im vergangenen Jahr standen traditionell wieder Rettungswagen und Krankenwagen namhafter Aussteller aus dem In- und Ausland im Mittelpunkt. Bevor es nächste Woche (10. – 12. Mai 2017) die 17. Neuauflage geben wird, können Sie sich jetzt noch mit diesem kostenlosen eDossier eine Übersicht über rund 50 ausgestellte Einsatzfahrzeuge des letzten Jahres sichern. mehr lesen…

Dortmund: Vier Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen

April 24, 2017

Vier Menschen sind bei einem Unfall mit einem Rettungswagen (RTW) am Samstag (22.04.2017) in Dortmund verletzt worden. mehr lesen…

Kohlenmonoxid-Vergiftung: Familie gerettet

April 20, 2017

Neresheim (rd_de) – Eine Mutter und ihre zwei Kinder erlitten am Mittwochmorgen (19.04.17) in Neresheim (Ostalbkreis) eine Kohlenmonoxid-Vergiftung. Der Rettungsdienst brachte die Betroffenen in ein Krankenhaus. mehr lesen…

Angler schwer verletzt – Seenotretter im Einsatz

März 17, 2017

Großenbrode (pm) – Am Mittwochmorgen (15.03.2017) verletzte sich ein Angler an Bord eines Kutters schwer. Während einer Angeltour in der Ostsee vor Fehmarn war der 57-Jährige gestürzt und hatte schwere Verletzungen im Gesicht erlitten.

Der Seenotrettungskreuzer Bremen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) rückte gegen 9.45 Uhr von seinem Standort in Großenbrode auf die Ostsee aus und steuerte die Position des Angelkutters Silverland an. „Vor Ort sind wir bei der 27 Meter langen Silverland längsseits gegangen und haben den Patienten übernommen“, berichtet Vormann Sven-Eric Carl.

Weitere Artikel zu dem Thema:

Zwei Rettungsassistenten des Landrettungsdienstes an Bord der Bremen versorgten den Verletzten medizinisch. Ein Rettungswagen brachte den Mann schließlich von Großenbrode aus in ein Krankenhaus.

Seenotrettungskreuzer Bremen im Einsatz. Symbolbild: DGzRS

Rettungswagen: Ohne Gurtsicherung droht Strafe!

März 9, 2017

Gurtsicherung_580Bremen (rd_de) – Die Straßenverkehrsordnung besagt in Paragraph 21a, dass die vorgeschriebenen Sicherheitsgurte während der Fahrt angelegt sein müssen. Das gilt auch für den Rettungsdienst. Dabei ist beim Anschnallen des Patienten höchste Sorgfalt geboten. mehr lesen…

RTW Unfall: Beifahrer schwer verletzt mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik geflogen

März 8, 2017

Symbolfoto: Michael Rüffer

Neunkirchen (pol) – Am Dienstag (07.03.2017) krachte ein Rettungswagen in Neunkirchen im Rhein-Sieg-Kreis in einen Lkw. Der Beifahrer des RTW wurde in dem Einsatzfahrzeug eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 12.25 Uhr wurden Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei alarmiert. Der Beifahrer in einem Rettungswagen war nach einem Zusammenstoß mit einem Lkw schwerverletzt im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite ihn, um die Behandlung durch Notarzt und Rettungsassistenten zu ermöglichen.

Zum Unfallhergang ermittelte die Polizei, dass der RTW mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs war. Das Einsatzfahrzeug näherte sich einem Lkw, dessen 51-jähriger Fahrer als Anlieferer rückwärts auf einer Hofeinfahrt einparken wollte. Als der Lkw-Fahrer den sich nähernden Rettungswagen wahrnahm, brach er das Einparkmanöver ab und wieder setzte vorwärts aus der Einfahrt raus, um den Rettungskräften Platz zu machen. Dies bemerkte der 27-jährige Fahrer des RTW offenbar zu spät und krachte auf das Heck des Lkw.

Zu diesem Thema:

Sein 21-jähriger Beifahrer wurde nach der Erstbehandlung vor Ort im Rettungshubschrauber Christoph 3 in eine Kölner Spezial-Klinik geflogen. Der Fahrer des RTW hatte leichte Verletzungen erlitten. Die beteiligten Fahrzeuge mussten mit schwerem Gerät geborgen und abtransportiert werden.

Erste Rettungswagen vom Typ „Bayern 2017“ übergeben

Februar 27, 2017

München (pm) – Zwölf neue RTW vom Typ „Rettungswagen Bayern 2017“ auf Basis des Mercedes Sprinter hat das Bayerische Rote Kreuz (BRK) übernommen. Die Lieferung bildet den Auftakt einer neuen Beschaffungsmaßnahme für den gesamten Rettungsdienst in Bayern. Diese umfasst den Zeitraum bis zum Jahr 2020 und insgesamt mehr als 480 Fahrzeuge, wie Mercedes in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Die ersten übernommenen RTW gehen an verschiedene Kreis- und Regionalverbände des BRK sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH). In zwei Wochen werden die nächsten 23 Fahrzeuge übergeben. Künftig kommen die RTW beim BRK, beim Arbeiter-Samariter-Bund, bei der Berufsfeuerwehr München, der JUH und dem Malteser Hilfsdienst sowie bei den in den Rettungsdienst eingebundenen Privatunternehmen zum Einsatz.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um Mercedes Sprinter 519 CDI mit einem Aluminium-Sandwichkofferaufbau der Firma WAS. Sie sind mit einem 140 kW (190 PS) starken Sechszylinder-Dieselmotor gemäß Euro VI Norm ausgestattet und verfügen zumeist über Hinterradantrieb sowie ein Siebengang-Wandler-Automatikgetriebe. Einige Fahrzeuge der aktuellen Beschaffungsmaßnahme werden mit Allradantrieb ausgeliefert.

Zur Assistenz- und Sicherheitstechnik an Bord zählen der Spurhalte-Assistent und Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht-Funktion. Für eine angenehme Raumtemperatur sorgen eine Klimaanlage vorn und hinten sowie eine Luftzusatzheizung im Patientenraum. Zusätzlich steht ein Zuheizer mit Standheizungsfunktion im Fahrerraum zur Verfügung. Die RTW verfügen über insgesamt fünf Sitzplätze sowie eine Fahrtrage für einen liegenden Patienten.

(27.02.2017; Fotos: Mercedes Benz)

Seite 1 von 2112345...1020...Letzte »