China plant Rettungssystem nach deutschem Vorbild

März 31, 2014

Berlin (BMG/rd.de) – Immer wieder besuchten in den letzten Jahren Delegationen aus der Volksrepublik China deutsche Rettungsdienste. Der Eindruck, den die fernöstlichen Notfallmediziner und Rettungsdienstexperten auf ihren Reisen durchs Bundesgebiet gewannen, muss sehr gut gewesen sein. Schritt für Schritt scheint China jetzt nämlich ein Rettungssystem nach deutschem Vorbild aufbauen zu wollen. mehr lesen…

Deutsche Luftrettung: alle Stationen, alle Einsätze

März 11, 2014

Bremen (rd.de) – Wer steht an der Spitze, was die deutsche Luftrettung angeht? Von den Einsatzzahlen her der ADAC. Im Jahr 2013 absolvierten die gelben Christoph-Hubschrauber 50.986 Einsätze, teilte der ADAC mit. Das dürfte mehr als die Hälfte aller Einsätze sein. Insgesamt stehen aktuell über 70 Rettungshubschrauber für die deutsche Flugrettung zur Verfügung. Sie dienen als Zubringer für den Notarzt, schnelles Transportmittel für Erkrankte bzw. Verletzte sowie für den schonenden Transfer von Intensivpatienten zwischen zwei Kliniken. mehr lesen…

Augenverletzungen nach Arbeitsunfall

März 10, 2014

Arbeitsunfall: "Christoph 29" brachte den Verletzten in eine Klinik. Foto: Polizei

Arbeitsunfall: “Christoph 29″ brachte den Verletzten in eine Klinik. Foto: Polizei

Stade (ots) – Auf einen Betriebsgelände in Fredenbeck bei Stade kam es am Freitag (07.03.2014) gegen 14:00 Uhr zu einem Arbeitsunfall. mehr lesen…

PrimAIR: Luftrettung soll zum Standard werden

Februar 25, 2014

Köln (FH) – 2030 wird es eine andere Versorgungsstruktur in der Notfallrettung geben: Darüber waren sich alle Teilnehmer des Symposiums „Notfallrettung im ländlichen Raum – Luftrettung als Lösung?!“ im Rahmen des Forschungsprojektes PrimAIR einig. Das 1. PrimAIR-Symposium fand am 17. und 18. Februar 2014 in Köln statt. mehr lesen…

Einsatzbilanz 2013 der Zivilschutz-Hubschrauber

Januar 31, 2014

Berlin (BIM) – Die „Retter in Orange“ wurden im vergangenen Jahr 17.248 Mal zum Einsatz bei Notfällen gerufen. Insgesamt transportierten die Zivilschutz-Hubschrauber (ZSH) des Bundes 4547 Patienten. Dabei kamen die orangenen Retter auf 5280 Flugstunden, teilte das Bundesinnenministerium am Mittwoch (29.01.2014) mit. mehr lesen…

Schwarzwald: Dreijähriger stirbt nach Sturz

Januar 14, 2014

Freiburg (BW) – Ein dreijähriger Junge ist am Sonntag (12.01.2014) beim Spielen auf der Nordseite des Blechen abgerutscht und einen Abhang hinabgestürzt. Das Kind zog sich so schwere Verletzungen zu, dass es noch an der Einsatzstelle starb. mehr lesen…

„Christoph 4“: Leichter Anstieg der Einsatzzahl zu 2012

Januar 13, 2014

Hannover (JUH) – Der in Hannover stationierte Rettungshubschrauber „Christoph 4“ stieg im letzten Jahr 1600 Mal in die Luft, um Leben zu retten. Er verzeichnet somit einen leichten Anstieg der Einsätze gegenüber 2012 (1568 Einsätze). Dies teilten die Johanniter am Freitag (10.01.2014) mit. mehr lesen…

DRF Luftrettung: Rückzug aus Dänemark

Januar 2, 2014

Filderstadt (DRF) – Zum 31.12.2013 hat sich die DRF Luftrettung aus Dänemark zurückgezogen. Mit der Indienststellung des ersten dänischen Rettungshubschraubers in Ringsted im Jahr 2010 hatte die DRF Luftrettung zusammen mit Falck A/S entscheidende Aufbauarbeit für die Luftrettung im Nachbarland geleistet. Dänemark wird diese jetzt wie geplant in Eigenregie weiter ausbauen. mehr lesen…

Vibrationen in Rettungshubschraubern untersucht

November 25, 2013

Aachen (PresseBox) – Rettungshubschrauber werden als Notarzt-Zubringer, aber auch zum Transport von Patienten eingesetzt. Wie kürzlich in einer Studie festgestellt wurde, können die während des Fluges auftretenden Schwingungen negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben. Das betrifft die Crew, aber vor allem den Patienten. mehr lesen…

Luftrettung: Flugzeiten ausweiten und Kostenerstattungen anpassen

November 1, 2013

Mainz (ADAC) – Das Luftrettungssystem in Deutschland gilt als wegweisend, effizient und erfolgreich. Dennoch scheinen weitreichende Veränderungen in der demographischen Entwicklung, in der Krankenhauslandschaft sowie neue verschärfte Regularien eine Anpassung der Rahmenbedingungen und Organisationsformen notwendig zu machen. Vor dem Hintergrund eines spürbar zunehmenden akutmedizinischen Mangels in ländlichen Regionen müsse eine Ausdehnung der Betriebszeiten nach Bedarf möglich sein, hieß es auf der 15. Fachtagung Luftrettung, die bis Donnerstag (31.10.2013) in Mainz stattfand. mehr lesen…

Nächste Seite »