DRK

Heilbronn: größte Rettungsdienst-Investition seit 25 Jahren

August 20, 2015

Heilbronn (rd.de) – Der Kreis Heilbronn plant die größte Investition in seinen Rettungsdienst seit 25 Jahren. Bis Anfang 2016 sind beispielsweise zwei neue Rettungswachen in Heilbronn und Bad Wimpfen vorgesehen. Die Kosten belaufen sich auf zirka zwei Millionen Euro pro Jahr. mehr lesen…

DRK Rheinhessen-Nahe auf der „MS Wissenschaft“

August 14, 2015

Worms (rd.de) – Auf dem Flussschiff  „MS Wissenschaft“ gibt der DRK-Kreisverband Rheinhessen-Nahe einen Einblick in die Welt von Notfallrettern. Das Schiff macht vom 15. bis 17. August 2015 in Worms fest. In einem Einsatzhelm können Interessierte erleben, was es heißt, einen schwer Verletzten zu versorgen. Darüber hinaus bietet das DRK viele Mitmachaktionen an. mehr lesen…

Rettungsdienst im Rhein-Sieg-Kreis: Vergabe fast entschieden

Juni 23, 2015

Siegburg (rd.de) – Nach langem Hin und Her ist die Entscheidung über die Vergabe die Rettungsdienstleistungen vorerst gefallen. Die Lose fielen auf die bisherigen Anbieter – Erleichterung bei den Beschäftigen. Es ist jedoch noch ein Nachprüfungsverfahren anhängig. mehr lesen…

Marburg: Neues Simulationszentrum eröffnet

Juni 12, 2015

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (5. v. li.) eröffnete in Marburg das neue Simulationszentrum.

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (5. v. li.) eröffnete in Marburg das neue Simulationszentrum.

Marburg (DRK) – In Anwesenheit des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier wurde vergangenen Mittwoch (10.06.2015) das Simulationszentrum des DRK-Rettungsdienst Mittelhessen in Marburg eröffnet. mehr lesen…

Zivilschutz: DRK erhält KTW-Prototyp

Juni 10, 2015

Allrad-KTW des DRK für den Zivilschutz.

Allrad-KTW des DRK für den Zivilschutz.

Hannover (rd.de) – An das DRK-Generalsekretariat übergaben am Dienstag (09.06.2015) Vertreter der Firmen WAS und Volkswagen den Prototypen eines neuen Krankentransportwagens. Die Übergabe erfolgte im Rahmen der Interschutz. mehr lesen…

RTW der Zukunft: „Dafür lasse ich jeden Ferrari stehen“

Juni 9, 2015

Podiumsdiskussion zum Thema "Innovations-RTW" auf der Interschutz.

Podiumsdiskussion zum Thema „Innovations-RTW“ auf der Interschutz.

Hannover (rd.de) – Unter dem Namen „Innovations-RTW“ sorgt ein Fahrzeugprojekt des DRK in der Region Hannover seit einigen Monaten bundesweit in Fachkreisen für Aufmerksamkeit. Am Dienstag (09.06.2015) nutzten die Projektpartner auf der Interschutz die Gelegenheit, um den Messebesuchern die Idee hinter dem Projekt vorzustellen. Christoph Spandau (Daimler AG) führte durch die Podiumsdiskussion. mehr lesen…

„Team MV“: freiwillige Helfer nach Tornado im Einsatz

Mai 22, 2015

Bützow (rd.de) – Nach dem ein Tornado am 05.05.2015 in der Kleinstadt Bützow große Schäden angerichtet hatte, kam am 07.05.2015 auch das „Team MV“ des DRK-Landesverbandes (LV) Mecklenburg-Vorpommern zum Einsatz. Dabei handelt sich um freiwillige Helfer, die nicht zum DRK gehören, aber bei diesem registriert sind. Im Falle einer Großschadenslage werden sie alarmiert, um zusätzliche Kapazitäten bereitzustellen. mehr lesen…

Rettungsdienst-Fusion: Heidenheim und Ulm nähern sich

Mai 11, 2015

Heidenheim/Ulm (rd.de) – Lange Zeit war nicht klar, ob eine Fusion der DRK-Rettungsdienste Heidenheim und Ulm möglich ist. Das Problem: Es war nicht klar, wer nach der Gründung der Rettungsdienst Ulm-Heidenheim gGmbH die Gewährsträgerschaft für die Altersversorgung der zirka 140 Mitarbeiter übernehmen soll. mehr lesen…

Einsatzsimulation für Notärzte in Marburg

Mai 11, 2015

 Sechs angehende Notärzte nahmen an der Schulung teil.

Sechs angehende Notärzte nahmen an der Schulung teil.

Marburg (DRK) – Wer in Hessen Notarzt werden möchte, dessen Wege führen vielfach nach Marburg. Im Zentrum für Notfallmedizin des UKGM bietet das Universitätsklinikum zusammen mit dem DRK Rettungsdienst Mittelhessen seit Jahren einen einwöchigen Kompaktkurs „Notfallmedizin“ an. Vom 1. bis 3. Mai 2015 fand ein dreitägiger Pilotkurs statt. mehr lesen…

Nach Druck der EU-Kommission: Kreis kündigt dem DRK

April 29, 2015

Symbolfoto Blaulicht. Foto: Martin Jäger  / pixelio.de

Symbolfoto Blaulicht. Foto: Martin Jäger / pixelio.de

Ratzeburg (rd.de) – Der Kreis Herzogtum Lauenburg kündigt dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) den Rettungsdienst-Vertrag. Grund: eine seit längerem anhaltende juristische Auseinandersetzung mit der EU-Kommission. Bis 2022 läuft der gegenwärtige Vertrag mit dem DRK noch. Danach erfolgt eine öffentliche Neuausschreibung. mehr lesen…

Nächste Seite »