Cuxhaven

A 27: Leichenwagen überschlägt sich

Juni 18, 2015

Neuenwalde (ots) – Totalschaden erlitt ein Leichenwagen, der sich am Mittwochmorgen (17.06.2015) auf der Autobahn 27 zwischen Bremerhaven und Cuxhaven überschlug. mehr lesen…

Gefährliche Rettung vom Scharhörnriff

Dezember 8, 2014

Cuxhaven (DGzRS) – Die Seenotretter der Station Cuxhaven haben Samstagabend (06.12.2014) ein Schiff, das Windparkanlagen in der Nordsee versorgt, vom Scharhörnriff geborgen. mehr lesen…

Fischkutter kentert in der Elbmündung

Mai 2, 2014

Cuxhaven (DGzRS) – Nach dem Kentern eines Fischkutters in der Elbmündung am Dienstagabend (29.04.2014) haben Seenotretter die dreiköpfige Besatzung von dem sinkenden Schiff gerettet. mehr lesen…

Seenotretter im doppelten Einsatz

März 24, 2014

Die "Hermann Helms" am kleinen Anleger der Bohrinsel „Mittelplate“. Foto: DGzRS

Die „Hermann Helms“ am kleinen Anleger der Bohrinsel „Mittelplate“. Foto: DGzRS

Laboe/Cuxhaven (DGzRS) – Nahezu zeitgleich haben die Seenotretter am Donnerstag (20.03.2014) Verletzten auf Nord- und Ostsee geholfen. mehr lesen…

SAR-Hubschrauber fliegt Besatzung an Land

September 26, 2013

Cuxhaven (DGzRS) – Nach der Strandung einer polnischen Segelyacht auf dem „Großen Vogelsand“ in der Außenelbe hatte die Seenotleitung Bremen der DGzRS am Montagabend (23.09.2013) die Rettung der Besatzung koordiniert. mehr lesen…

Lotse stürzt in die eiskalte Nordsee

März 20, 2013

Cuxhaven (DGzRS) – Die medizinische Erstversorgung haben die Seenotretter der Station Cuxhaven der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am späten Montagabend (18.03.2013) für einen Lotsen durchgeführt. Der Mann war vor Cuxhaven ins Wasser gestürzt. mehr lesen…

Ehemaliger Fischkutter sinkt in der Außenweser

März 8, 2013

Hooksiel (DGzRS) – Nach starkem Wassereinbruch ist ein ehemaliger Fischkutter am Donnerstagabend (07.03.2013) in der Außenweser gesunken. mehr lesen…

In Betrieb: Regionalleitstelle Unterweser-Elbe

März 1, 2013

Bremerhaven (rd.de) – Offiziell ist die neue Integrierte Regionalleitstelle (IRLS) Unterweser-Elbe am Freitag (01.03.2013) in Betrieb gegangen. Sämtliche Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsätze aus den niedersächsischen Landkreisen Cuxhaven und Osterholz sowie der Stadt Bremerhaven werden in dieser Leitstelle koordiniert und disponiert.

Standort der IRLS ist die Feuer- und Rettungswache der Feuerwehr Bremerhaven. „Die gemeinsame Regionalleitstelle ermöglicht sowohl die Nutzung einer neuen technischen Ausstattung auf höchstem Niveau als auch Synergieeffekte beim Personaleinsatz“, betonte Kai-Uwe Bielefeld, Landrat des Landkreises Cuxhaven. Leitbild der Kooperation sei eine Gleichberechtigung der kommunalen Partner in der Zusammenarbeit zum Wohle der Bevölkerung.

Die Feuerwehr Bremerhaven hatte die neuen Räume bereits im April letzten Jahres bezogen und die Leistelle in Betrieb genommen. Am 12. Februar 2013 stellte der Kreis Osterholz seinen Leistellenbetreib erfolgreich um, am 26. Februar folgte schließlich die Umstellungen des Kreises Cuxhaven. Sämtliche Notrufe in den drei Gebietskörperschaften mit insgesamt rund 374.000 Einwohnern laufen seither in Bremerhaven auf.

„Ich bin sehr stolz darauf, dass wir nach vielen Arbeitsstunden und dem unermüdlichem Einsatz aller Beteiligten die gemeinsame Regionalleitstelle in Betrieb nehmen konnten. Dank der Zusammenlegung und der Verwendung neuester Technik wird sich die Qualität deutlich steigern lassen“, sagt Bremerhavens Stadtrat Jörn Hoffmann.

Um eine gemeinsame Steuerung von Personalbedarf und -einsatz zu fördern, wird in der Anfangsphase für mehrere Monate zu jeder Zeit ein Mitarbeiter aus jeder Gebietskörperschaft anwesend sein. Durch die gemischte personelle Zusammensetzung der Schichten soll eine zügige Einarbeitung aller Mitarbeiter für das gesamte Zuständigkeitsgebiet der Regionalleitstelle ermöglicht werden.

Nach der bis zu sechsmonatigen Übergangszeit sollen im Regelbetrieb statt der bisher 30 Disponenten sowie drei Leiter nur noch ein Leitstellenleiter, sechs Lagedienstführer und fünfzehn Disponenten eingesetzt werden, heißt es in der Pressemitteilung. Der Einsatz wird im Schichtbetrieb erfolgen. Langfristig ermöglicht die Zusammenarbeit in der Regionalleitstelle erhebliche Wirtschaftlichkeitsverbesserungen gegenüber dem Alleinbetrieb der bisherigen Leitstellen.

Die IRLS ist auch für künftige technische Verbesserungen, wie zum Beispiel die Ortung der Standorte von Fahrzeugen des Rettungsdienstes über GPS oder die geplante Umstellung auf den Digitalfunk in den beiden Landkreisen technisch vorgerüstet.

Senioren retten Mann vermutlich vor Kältetod

Dezember 6, 2012

Cuxhaven (ots) – Zwei Brameler Männer (74 und 76 Jahre alt) dürften am Dienstag einem 55-jährigen Mann aus Bremerhaven das Leben gerettet haben.

Dieser war Patient in einem Krankenhaus und mittags zu einem Spaziergang aufgebrochen, welcher ihn durch mehrere Weiden in nordöstlicher Richtung in völlige Abgeschiedenheit führte, wo der Patient die Orientierung verlor.

Er blieb bei Minusgraden auf einer Bank an der Geeste sitzen und wurde gegen 17.00 Uhr von den beiden Spaziergängern angetroffen. Diese waren in den Weiden mit ihren Hunden unterwegs und hörten den hilflosen Mann, der vor sich hin sprach.

Die beiden Brameler brachten den Mann zunächst einen Kilometer weit zum nächst gelegenen Weg und wärmten ihn mit einer Jacke, bevor sie den Rettungsdienst  informieren konnten. Der deutlich unterkühlte Gerettete hatte während des Spazierganges seine Schuhe verloren und war zudem nicht den Temperaturen angemessen gekleidet. Seine Kleidung war außerdem durch einen Sturz in einen Graben völlig durchnässt.

Cuxhavener Rettungsassistenten dürfen Morphin verabreichen

Januar 23, 2012

Pressefoto G.A.R.DCuxhaven (pm) – Seit dem 01. Januar 2012 dürfen speziell geschulte Rettungsassistenten im Landkreis Cuxhaven starkwirkende Schmerzmittel intravenös verabreichen. Die G.A.R.D. Cuxhaven, das DRK Wesermünde und das DRK Cuxhaven/Hadeln wirken als Rettungsdienstleister gemeinsam bei diesem Pilotprojekt mit. mehr lesen…

Seite 1 von 212