Charité

DGzRS startet neues Telemedizin-Projekt

Dezember 4, 2014

Bremen (DGzRS) – Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) setzt künftig auf ein neues Telemedizin-System. Wie die Seenotretter in einer Pressekonferenz bekannt gaben, kooperieren sie dabei mit der Berliner Universitätsklinik Charité und dem Unfallkrankenhaus Berlin (ukb). Die neue Technologie soll die Notfallversorgung für Patienten bei medizinischen Notfällen und auf Offshore-Windkraftanlagen erleichtern. mehr lesen…

Forschungspreis der DRF Stiftung Luftrettung verliehen

Mai 26, 2014

Dr. Hans Jörg Eyrich, Prof. Dr. Erik Popp,  Preisträger Dr. Christian Kleber, Prof. Dr. André Gries (v. li.). Foto: DRF Luftrettung

Dr. Hans Jörg Eyrich, Prof. Dr. Erik Popp, Preisträger Dr. Christian Kleber, Prof. Dr. André Gries (v. li.). Foto: DRF Luftrettung

Filderstadt (DRF) – Die DRF Stiftung Luftrettung hat zum 3. Mal einen Forschungspreis zur Förderung des notfallmedizinischen Fachaustausches vergeben. mehr lesen…

DBRD: Initiative gegen Kindesmisshandlung

Mai 19, 2014

Offenbach/Queich (pm) – Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst (DBRD) wird sich ab sofort im Kampf gegen Kindesmisshandlung engagieren. mehr lesen…

Stroke-Mobil: Positive Ergebnisse des Forschungsprojekts

Juni 26, 2013

Berlin (idw) – Eine großangelegte Studie der Charité – Universitätsmedizin Berlin scheint gezeigt zu haben, dass mit dem Stroke-Einsatz-Mobil (STEMO) deutlich mehr Schlaganfall-Betroffene wirksam und signifikant schneller therapiert werden können. Dies teilte kürzlich Professor Heinrich Audebert, Leiter des Berliner STEMO-Projekts, mit. Das STEMO ist ein Rettungsfahrzeug, das speziell für Patienten mit Schlaganfall konzipiert wurde.  mehr lesen…

9. Berliner Rettungsdienstsymposium – Kindernotfälle –

August 4, 2008

Das 9. Berliner Rettungsdienstsymposium befasst sich mit der Versorgung der Jüngsten bei Notfällen. Eine Expertenrunde stellt das Thema Kindesmisshandlung zur Diskussion. Kindernotfälle sind immer eine Herausforderung für die Rettungsmedizin. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen! Schwere Verletzungen, Vergiftungen, Geburtsnotfälle, Wiederbelebung: Notfälle bei Kindern erfordern ganz besondere Therapiemaßnahmen. Ein Schwerpunkt ist am 28. November das Thema Kindesmisshandlung und Kindesvernachlässigung. mehr lesen…

Frauen im Gesundheitssystem benachteiligt

Juli 3, 2008

Hamburg (ots) – Obwohl Frauen im Schnitt länger leben als Männer, werden sie im deutschen Gesundheitssystem oft stark benachteiligt. Viele Krankenhäuser nähmen die Symptome eines Herzinfarkts bei Frauen nicht ernst, sagt Vera Regitz-Zagrosek, Direktorin des Instituts für Geschlechterforschung in der Medizin an der Berliner Charité.

mehr lesen…