Bruttogehalt

Der Kampf um angemessene Bezahlung

November 14, 2008

Bremen (rd.de) – Schon seit Monaten streiken in vielen Orten und Landkreisen immer wieder Rettungsdienstmitarbeiter, um eine ihrer Meinung nach angemessene Bezahlung zu erwirken. Durch fehlende Tarifbindung ihrer Arbeitgeber ist es im Laufe der Jahre zu einem empfindlichen Reallohnverlust gekommen. Mancher Rettungsassistent ist deshalb schon gezwungen, Zweitjobs anzunehmen, um seine Familie zu ernähren. Rettungsfachkräfte mit Vollzeitstelle, die monatlich mit zirka tausend Euro auskommen müssen, sind keine Seltenheit mehr. mehr lesen…