BRK

Grippewelle überfordert auch Rettungsdienst in Mittelfranken

März 3, 2015

Nürnberg (rd.de) – 545 neue Grippeinfektionen sind in der letzten Woche in Mittelfranken gemeldet worden. So stößt mittlerweile auch der Rettungsdienst an seine Grenzen. Das Bayerische Rote Kreuz in Nürnberg muss Büro-Mitarbeiter im Rettungsdienst einsetzen. Denn viele Rettungsassistenten und -sanitäter sind selbst erkrankt. mehr lesen…

Christoph 17: BRK verliert Klage

Februar 5, 2015

Durach (rd.de) – Beim Streit über die Kosten der provisorischen Luftrettungsstation von „Christoph 17“ in Durach hat das BRK einen weiteren Dämpfer erlitten. mehr lesen…

KTW-Streichung hätte ernste Folgen

Januar 15, 2015

Garmisch-Partenkirchen (rd.de) – Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen soll seine Vorhaltung von Krankenwagen deutlich reduzieren. Dies empfiehlt ein Gutachten, das der Freistaat Bayern und die Krankenkassen in Auftrag gegeben haben. Doch nun regt sich Widerstand. mehr lesen…

Aus für HvO-Gruppe in Bad Wörishofen

November 24, 2014

Bad Wörishofen (rd.de) – Der 31. Dezember 2014 wird für die Mitglieder der „Helfer-vor-Ort“-Gruppe (HvO) in Bad Wörishofen kein fröhlicher Tag. Wie jetzt bekannt wurde, wird das Bayerische Rote Kreuz diesen Dienst Ende des Jahres einstellen. mehr lesen…

Kassen: Provisorium ist zu teuer!

November 19, 2014

München (rd.de) – Das Bayerische Rote Kreuz droht im Allgäu auf rund 400.000 Euro sitzenzubleiben. Grund ist ein Streit mit den Krankenkassen, die nicht die Gesamtkosten für einen provisorischen Hubschrauberlandeplatz übernehmen wollen. mehr lesen…

Nächtliche Suche nach vermisstem Angler

November 4, 2014

Kreuzwertheim (BRK) – Um 03:28 Uhr alarmierte am Samstagmorgen (01.11.2014) die Integrierte Leistelle Würzburg ein Großaufgebot von Einsatzkräften, um an der Schleuse von Eichel einen Vermissten zu suchen. mehr lesen…

Zwei Bergwanderer tödlich verunglückt

August 26, 2014

Oberstdorf (rd.de) – Im Laufe des Montags (25.08.2014) ereigneten sich bei Oberstdorf in den Allgäuer Alpen zwei tödliche Wanderunfälle. Ein 53-jähriger Mann und eine 72-jährige Frau kamen ums Leben. Die Unfälle passierten im Zeitraum von einigen Stunden ohne direkten Zusammenhang.

Zunächst ereignete sich am Morgen ein Unglück im Bereich des Bockkarkopfes – mit zirka 2.600 Meter Höhe Teil des Hauptkammes der Allgäuer Alpen. Vier Personen waren auf dem unter Wanderern bekannten Heilbronner Weg unterwegs, als ein Mann aus ihren Reihen abstürzte. Der 53-Jährige fiel rund 300 Meter in die Tiefe. Seine Begleiter hatten keine Chance, ihm zu Hilfe zu kommen. Sie setzten ihren Weg fort und wurden von einer Hütte aus mit einem Polizeihubschrauber ins Tal geflogen. Der Kriseninterventionsdienst der Bergwacht betreute sie.

Die Alpine Einsatzgruppe der Polizei flog mit einem Hubschrauber zur Absturzstelle. Doch für den Urlauber kam jede Hilfe zu spät. Die Beamten flogen ihn nach der Bergung ins Tal.

Der zweite Unfall ereignete sich gegen Mittag auf dem Gleitweg oberhalb des Oytals. Von dem hochalpinen Wanderweg stürzte eine 72-Jährige ab. Sie war mit einer Dreier-Gruppen unterwegs. Die Seniorin erlitt bei dem Unfall tödliche Verletzungen. Die beiden Begleiter hatten einen Schock. Sie wurden von der Bergwacht gerettet und ins Tal gebracht. Auch bei diesem Unfall kam die Alpine Einsatzgruppe zum Einsatz. Die Verstorbene wurde mit Unterstützung des Polizeihubschraubers geborgen.

Beide Unfallstellen lagen entlang hochalpiner Wanderwege, deren Nutzung nur “geübten” Bergwanderern empfohlen wird.

Notfallsanitäter: Lücken in der Finanzierung

August 19, 2014

München (BRK) – Die Finanzierung der Ausbildung zum neuen Berufsbild des Notfallsanitäters ist nach Ansicht des Bayerischen Roten Kreuzes in Bayern nicht gesichert. Vor allem die Schulbetriebskosten und die Kosten der klinischen Ausbildung seien zwei Monate vor Ausbildungsbeginn seitens der Kostenträger noch nicht gedeckt. Die Ausbildung soll in Bayern zum 1. Oktober 2014 beginnen. mehr lesen…

Betreuungseinsatz auf der A3 bei Erlangen

Juli 29, 2014

Verpflegungseinsatz des BRK Erlangen auf der A3. Foto: BRK

Verpflegungseinsatz des BRK Erlangen auf der A3. Foto: BRK

Erlangen (BRK) – 20 Kilometer Stau auf der Autobahn 3 bei Erlangen: Das Bayerische Rote Kreuz versorgte am Freitag (25.07.2014) wartende Autofahrer mit Getränken. mehr lesen…

Auszeichnung für BRK-Projekt „Telematik II“

Juli 21, 2014

Berlin/München (BRK) – Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) hat mit seinem Projekt „Telematik II – Elektronische Patientendatenerfassung“ nun auch internationale Anerkennung gefunden. mehr lesen…

Nächste Seite »