Bömbenentschärfung

Rettungsdienst versorgt Beatmungspatienten nach Bombenfund

Dezember 4, 2015

Köln (BF) – Sechs intensiv-pflegebedürftige Patienten mussten durch die Feuerwehr und den Rettungsdienst Köln am Donnerstag (03.12.2015) vorübergehend in Rettungswagen betreut werden. Ursache war der Fund einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. mehr lesen…

Bombenfund: 250 Menschen evakuiert

Februar 24, 2012

Landshut (pol) – Am Donnerstag wurde gegen 16.00 Uhr bei Aushubarbeiten auf einer Baustelle in der Ludmillastraße durch einen Bagger eine Bombe ausgegraben. 250 Anwohner wurden in Sicherheit gebracht. mehr lesen…

Koblenz: Entschärfung geglückt

Dezember 5, 2011

Koblenz (pm) – Nach langen Vorbereitungen, großem logistischem Aufwand und einer der deutschlandweit größten Evakuierungsmaßnahmen seit dem Zweiten Weltkrieg wurden heute durch den Kampfmittelräumdienst Rheinland-Pfalz  die mittlerweile im internationalen Interesse stehende 1,8-Tonnen-Luftmine im Rhein vor Koblenz-Pfaffendorf, sowie eine 125-Kilo-Fliegerbombe entschärft. Zudem wurde im dortigen Bereich noch ein Tarnnebelfass gesprengt. mehr lesen…

Große Evakuierungsmaßnahme wegen Bombenentschärfung

Dezember 4, 2011

Beispiel einer US Luftmine mit knapp zwei Tonnen Gewicht (Foto. Wikimedia, PD)

Koblenz (BF) – Nachdem am Rhein bei Koblenz-Pfaffendorf insgesamt drei Sprengkörper aus den zweiten Weltkrieg durch das Niedrigwasser förmlich aufgetaucht sind, steht in Koblenz an diesem Sonntag die größte Evakuierungsmaßnahme der Stadtgeschichte an. 45.000 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen. mehr lesen…

Bombenentschärfung am Klinikum

August 16, 2011

Duisburg (pm) – Vor Beginn einer Bombenentschärfung ist heute schon ab acht Uhr morgens rund ums Klinikum Duisburg mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Feuerwehr organisiert mit vielen Helfern den Transport von Patienten in die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik (BGU). Rund 100 Krankenfahrten müssen vom Kalkweg über die Wedauer Straße zur Großenbaumer Allee und zurück durchgeführt werden. mehr lesen…

Großeinsatz wegen geplanter Bombenentschärfung

Januar 5, 2009

(Osnabrück/ rd.de) Im Bereich Westerberg / Hafen wurden mögliche Bombenblindgänger aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Die Stadt plante für den 4. Januar 2009 die Entschärfung von fünf Blindgängern und evakuierte dafür 15.000 Personen. mehr lesen…