BIOS

Süddänemark: Bios ist rausgeflogen

August 17, 2016

Sønderborg (rd_de) – Bios ist nicht mehr für den Rettungsdienst in der Region Süddänemark verantwortlich. Nach nicht mal einem Jahr beantragte die Regionsverwaltung den Konkurs des Unternehmens (wir berichteten). Der Grund: Das Unternehmen schuldet der Region eine nicht unerhebliche Summe. mehr lesen…

Süddänemark: BIOS soll in Konkurs gehen

Juli 25, 2016

Sønderborg (rd_de) – Der private Rettungsdienstanbieter Bios wird künftig wohl nicht mehr den Rettungsdienst in der Region Süddänemark stellen. Die Region will diesen in Eigenregie betreiben. Weiter stellt die Region einen Konkursantrag gegen Bios. mehr lesen…

Hoher Verlust für Bios ins Süddänemark

Juli 7, 2016

Sønderborg (rd_de) – Der Rettungsdienstanbieter Bios hat im Geschäftsjahr 2015 einen Verlust von 32,9 Millionen Kronen (rund 4,4 Millionen Euro) erwirtschaftet. mehr lesen…

Rund 2 Millionen Euro Bußgeld für Bios

Mai 24, 2016

Sønderborg (rd.de) – Der Regionsrat Süddänemark hat entschieden, dass Bios eine Konventionalstrafe in Höhe von 14,5 Millionen Kronen (umgerechnet zirka 2 Millionen Euro) zahlen muss. Der Grund ist, dass das Rettungsdienst-Unternehmen seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachgekommen ist. mehr lesen…

Dänemark: Falck-Konkurrent BIOS droht Konventionalstrafe

April 27, 2016

Falck Rettungswagen_290Sønderborg (rd.de) – Das Unternehmen Bios Ambulance Service soll in Süddänemark seit dem 1. September 2015 den Rettungsdienst sicherstellen. Doch selbst massive Anwerbungsversuche unter anderem in Deutschland scheinen nicht den erhofften Erfolg zu bescheren. mehr lesen…

BIOS-Mitarbeiter unzufrieden mit Arbeitsbedingungen

Januar 8, 2016

Sønderborg (rd.de) – Seit Oktober 2015 arbeiten zirka 100 deutsche Rettungsfachkräfte beim Rettungsdienstanbieter BIOS in Süd-Dänemark (wir berichteten). Wie jetzt bekannt wurde, scheinen die Mitarbeiter nach gut drei Monaten äußerst unzufrieden mit ihrem neuen Arbeitgeber. mehr lesen…

Deutsche Retter „retten“ Süddänemark

September 3, 2015

Collage_BIOSSønderborg (rd.de) – Die Nachricht, dass Falck den Rettungsdienst-Auftrag für die Region Süddänemark verloren hatte, sorgte vor rund einem Jahr auch in Deutschland für Aufsehen. Am 1. September 2015 übernahm jetzt das niederländische BIOS-Unternehmen den Rettungsdienst in Nordschleswig, Südwestjütland und auf Fünen. Dabei sind die Niederländer offenbar massiv auf deutsche Rettungsfachkräfte angewiesen. mehr lesen…

Probleme bei grenzüberschreitender Zusammenarbeit?

Juli 13, 2015

Niebüll (rd.de) – Die DRF-Luftrettung zeigt sich irritiert: Nur sechs Mal forderte die süddänische Leitstelle den grenzüberschreitend einsatzbereiten Rettungshubschrauber „Christoph Europa 5“ im ersten Quartal 2015 an. Ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Vorjahr. mehr lesen…

Deutsche Rettungskräfte für Süddänemark gesucht

Juni 24, 2015

Flensburg (rd.de) – Ab dem 1. September 2015 übernimmt das Rettungsunternehmen Bios den Rettungsdienst in der Region Süddänemark. Nach Rettungsassistenten und -sanitätern sucht Bios auch in Deutschland. Das niederländische Unternehmen muss laut Bericht des Schleswig-Holsteiner Zeitungsverlages 200 Stellen besetzen.

mehr lesen…

Niederländer verdrängen Falck aus Süd-Dänemark

November 6, 2014

Rotterdam (rd.de) – Die niederländische BIOS-Gruppe mit Sitz in Rotterdam hat den Zuschlag der dänischen Region Syddanmark erhalten, in den nächsten zehn Jahren den Rettungsdienst durchzuführen. Damit haben sich die Niederländer in einer Ausschreibung gegen das dänische Unternehmen Falck durchgesetzt. mehr lesen…