Bildungszentrum

Bildungszentrum eingeweiht

November 29, 2013

Schulleiter Weert Sassen (r.) mit dem Team des DRK-Bildungszentrums Mittelhessen. Foto: BZ

Schulleiter Weert Sassen (r.) mit dem Team des DRK-Bildungszentrums Mittelhessen. Foto: BZ

Marburg (pm) – Das DRK-Bildungszentrum Mittelhessen (BZ) wurde im Laufe des Jahres durch einen Anbau erheblich erweitert und zum Simulationszentrum ausgebaut. Dadurch erhält es neue Möglichkeiten für die rettungsdienstliche Aus- und Fortbildung. Vergangenen Samstag (22.11.2013) wurde es mit rund hundert Gästen eingeweiht. mehr lesen…

DRK BZ Mittelhessen wird neu gebaut

November 2, 2012

Marburg (DRK) – Das DRK-Bildungszentrum Mittelhessen (BZ) in Marburg wird baulich erweitert und soll ab Sommer 2013 über neue Möglichkeiten für eine praxisnahe Ausbildung verfügen. Dafür werden moderne Simulations-, Audio- und Videotechnik kombiniert. In Anlehnung an Simulatoren aus Luftfahrt und Automobilwesen werden Einsatzsituationen kinoähnlich dargestellt, sodass der Teilnehmer subjektiv in ein reales Szenario integriert wird. mehr lesen…

Neuer Ärztlicher Leiter des DRK-Bildungszentrums Düsseldorf

Oktober 20, 2009

Düsseldorf (DRK) – Seit dem 01. Oktober hat das DRK-Bildungszentrum Düsseldorf mit Philipp Schöllgen (32) einen neuen Ärztlichen Leiter. Er löst Dr. Bernhard Küpper (47) ab, der aufgrund beruflicher Veränderungen nicht mehr zur Verfügung stehen kann. mehr lesen…

Invasive Techniken für Rettungsassistenten

September 16, 2008

Die Vorbereitung so genannter ärztlicher Maßnahmen und Assistenz bei der invasiven Durchführung ist im Rettungsassistentengesetz als Aufgabe des Rettungsassistenten definiert. Im täglichen Einsatzbetrieb sind das Anlegen eines periphervenösen Zugangs, die Durchführung der endotrachealen Intubation oder die Applikation ausgewählter Medikamente im Rahmen der „Notkompetenz“ zur Selbstverständlichkeit geworden.

In diesem Workshop setzen wir uns intensiv mit den im Einsatz eher selten erforderlichen Maßnahmen auseinander: die Koniotomie, die Anlage einer Thoraxdrainage sowie die intraossäre Punktion.

Wenn diese Maßnahmen jedoch erforderlich werden, steht eine akute vitale Gefährdung des Patienten im Raum – und damit oftmals erheblicher Stress infolge mangelnder Routine.

Nach Erörterung der anatomisch-physiologischen Grundlagen bieten wir Ihnen in einer kleinen Teilnehmergruppe und unter ärztlicher Anleitung an unterschiedlichen Modellen ausgiebig Gelegenheit zum praktischen Üben. Hierbei steht das Verständnis für die Handlungsabläufe sowie die Maßnahmen der Überwachung und Beherrschung von Komplikationen im Vordergund.

Teilnehmer: RettAss
Seminarleitung: Michael Grundmann, Ralf Nickut
Kostenbeitrag: 89,- € (inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung).
 
Info und Anmeldung: Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Düsseldorf e.V., Bildungszentrum für Erste Hilfe & Notfallmanagement, Neumannstr. 2, 40235 Düsseldorf, Telefon 0211/2299-2199, Fax 0211/2299-2198, bildungszentrum@DRK-duesseldorf.de, www.bildungszentrum-duesseldorf.de.