Beschluss

Bundestag stimmt NotSanG-Entwurf zu

März 1, 2013

Berlin (rd.de) – Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstagabend (28.02.2013) den Gesetzesentwurf über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters (NotSanG) sowie zur Änderung weiterer Vorschriften in der vom Gesundheitsausschuss geänderten Fassung zugestimmt.

Somit würde zum Beispiel die Ausbildungsdauer im Vergleich zur bisher zweijährigen Ausbildung zum Rettungsassistenten auf drei Jahre angehoben. Theorie und Praxis würden vernetzt und eine Ausbildungsvergütung eingeführt. Auf der Internetseite www.bundestag.de finden Sie den ursprünglichen Gesetzesentwurf der Bundesregierung sowie die vom Gesundheitsausschuss geänderte Fassung.

Da es sich um ein zustimmungsbedürftiges Gesetz handelt, muss der Bundesrat diesem Gesetz noch zustimmen. Dies soll noch im Frühjahr erfolgen. Danach muss der Bundespräsident das Gesetz formal bestätigen.

Weitere Artikel von rettungsdienst.de zu dem Thema:

Bundeskabinett beschließt NotSanG

Oktober 10, 2012

Berlin (BMG) – Das Bundeskabinett hat heute (10. Oktober 2012) die Einbringung des Gesetzes über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters sowie zur Änderung weiterer Vorschriften in den Deutschen Bundestag beschlossen. Die Bürger hätten in medizinischen Notfällen Anspruch auf eine qualifizierte und flächendeckende Hilfe auf dem aktuellen Stand von Wissen und Technik. Hierzu sei unter anderem gut qualifiziertes Personal erforderlich, teilte das Bundesgesundheitsministerium mit. mehr lesen…