Barotrauma

Taucher verunglückt im Matschelsee

September 21, 2015

Meißenheim (ots) – In lebensgefährlichem Zustand musste am Samstag (19.09.2015) ein Taucher nach einem Notaufstieg vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. mehr lesen…

Barotrauma: der gefürchtete Tauchunfall

Dezember 1, 2014

Bremen (rd.de) – Beim Tauchen kann es zu vielfältigen Unfällen und gesundheitlichen Störungen kommen. Besonders gefürchtet ist das Barotrauma, einem Überdrucktrauma der Lunge. Wichtige Fakten und Sofortmaßnahmen, die jeder Taucher kennen sollte. mehr lesen…

Neue Leitlinie Tauchunfall

Juli 29, 2009

Nürnberg (rd.de) – Die Deutsche Gesellschaft für Anästhesie und Intensivmedizin hat dieser Tage eine neue Richtlinie zur Rettung und Versorgung nach Tauchunfällen veröffentlicht. mehr lesen…

Fortbildungswoche „Aktuelles und Bewährtes“

September 3, 2008

 

Neue Technik findet immer schneller Einzug in den Rettungsdienst. Unter dem Stichwort Aktuelles im Rettungsdienst werden die Teilnehmer sich mit dem Thema moderne Dokumentation und Datenvernetzung sowie anderen neuen „Gimmicks“, die ihren Platz im Rettungsdienst suchen, auseinandersetzen.

Bade- und Tauchnotfälle sind seltene, aber fordernde Einsätze. Begriffe wie Barotrauma, Caisson-Krankheit, Schwimmbadblackout und Beinahe-Ertrinken werden aufgefrischt, Sporttaucherausrüstung und der Umgang hiermit erarbeitet. Anschließend erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die weitere Therapie, der durch den Besuch einer Überdruckkammer abgerundet wird.

Das ACLS-Training ist wie immer fester Bestandteil. Die Teilnehmer trainieren nach internationalen und in Deutschland anerkannten ERC-Standards auf dem von Ihnen gewählten Level.

Fast 1500 Verdachtsfälle auf Berufserkrankungen der Wirbelsäule werden jährlich der BGW gemeldet. Das richtige Heben und Tragen sowie ein starker Rücken sind auch im Rettungsdienst eine Grundlage für einen gesunden und langen Einsatz. Daher wird ein Tag dieser Fortbildungswoche nicht den Patienten, sondern der Gesundheit der Rettungsdienstmitarbeiter gewidmet.

Mit dieser Themenauswahl sprechen wir neben den Berufspraktikern insbesondere auch Rettungshelfer, Berufsanfänger und Wiedereinsteiger an.

Der Kurs findet vom 3. bis 6. November statt und richtet sich an Rettungshelfer, Rettungssanitäter und Rettungsassistenten. Die Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung beträgt 249 Euro pro Teilnehmer.

Info und Anmeldung: Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Düsseldorf e.V., Bildungszentrum für Erste Hilfe & Notfallmanagement , Kölner Landstraße 169, 40591 Düsseldorf, Telefon 0211/2299-2199, Fax 0211/2299-2198, bildungszentrum@DRK-duesseldorf.de, www.bildungszentrum-duesseldorf.de.

Fortbildungswoche „Aktuelles & Bewährtes“

August 13, 2008

 

 

Neue Technik findet immer schneller Einzug in den Rettungsdienst. Unter dem Stichwort Aktuelles im Rettungsdienst werden die Teilnehmer sich mit dem Thema moderne Dokumentation und Datenvernetzung sowie anderen neuen „Gimmicks“, die ihren Platz im Rettungsdienst suchen, auseinandersetzen.

Bade- und Tauchnotfälle sind seltene, aber fordernde Einsätze. Begriffe wie Barotrauma, Caisson-Krankheit, Schwimmbadblackout und Beinahe-Ertrinken werden aufgefrischt, Sporttaucherausrüstung und der Umgang hiermit erarbeitet. Anschließend erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die weitere Therapie, der durch den Besuch einer Überdruckkammer abgerundet wird.

Das ACLS-Training ist wie immer fester Bestandteil. Die Teilnehmer trainieren nach internationalen und in Deutschland anerkannten ERC-Standards auf dem von Ihnen gewählten Level.

Fast 1500 Verdachtsfälle auf Berufserkrankungen der Wirbelsäule werden jährlich der BGW gemeldet. Das richtige Heben und Tragen sowie ein starker Rücken sind auch im Rettungsdienst eine Grundlage für einen gesunden und langen Einsatz. Daher wird ein Tag dieser Fortbildungswoche nicht den Patienten, sondern der Gesundheit der Rettungsdienstmitarbeiter gewidmet.

Mit dieser Themenauswahl sprechen wir neben den Berufspraktikern insbesondere auch Rettungshelfer, Berufsanfänger und Wiedereinsteiger an.

Der Kurs findet vom 6. bis 9. Oktober statt und richtet sich an Rettungshelfer, Rettungssanitäter und Rettungsassistenten. Die Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung beträgt 249 Euro pro Teilnehmer.

Nächster Termin: 3. bis 6. November

Info und Anmeldung: Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Düsseldorf e.V., Bildungszentrum für Erste Hilfe & Notfallmanagement , Kölner Landstraße 169, 40591 Düsseldorf, Telefon 0211/2299-2199, Fax 0211/2299-2198, bildungszentrum@DRK-duesseldorf.de, www.bildungszentrum-duesseldorf.de.