Anästhesie

Den Krankenhäusern fehlen Anästhesisten

Mai 12, 2011

Hamburg (pm/rd.de) – In Deutschen Krankenhäusern fehlen rund 750 Anästhesisten. Jedes zweite Haus weicht bereits auf Honorarärzte aus. mehr lesen…

Fortbildung Anästhesie-, Intensiv- und Rettungsmedizin

November 17, 2008

 

 
Die Steuerung des intrakraniellen Drucks durch anästhesiologische Maßnahmen

Die Fortbildung beginnt um 18 Uhr im Hörsaal des Fortbildungszentrums im Visit-Hotel (2. Etage) am Klinikum Links der Weser gGmbH.

Die Zertifizierung der Veranstaltung mit Fortbildungspunkten ist bei der Ärztekammer Bremen beantragt. Interessierte bringen bitte den Fortbildungsbarcode mit und kleben diesen auf der Teilnehmerlisten ein.

Info: Klinikum Links der Weser gGmbH, Klinik für Anästhesie, Op. und Allg. Intensivmedizin, Notfallmedizin, Dr. Andreas Callies, Senator- Weßling-Straße 1, 28277 Bremen, Telefon 0421/87917301, Fax 0421/8791788, andreas.callies@klinikum-bremen-ldw.de, www.klinikum-bremen-ldw.de.

Fortbildung Anästhesie-, Intensiv- und Rettungsmedizin

November 17, 2008

 

 

Das Bremer STEMI Door-to-Balloon Projekt (BEST D2B-Projekt)
– optimierte Herzinfarktversorgung in Bremen –

Die Zertifizierung der Veranstaltung mit Fortbildungspunkten ist bei der Ärztekammer Bremen beantragt. Interessierte bringen bitte den Fortbildungsbarcode mit und kleben diesen auf der Teilnehmerlisten ein.

Die Fortbildung beginnt um 18 Uhr im Hörsaal des Fortbildungszentrums im Visit-Hotel (2. Etage) am Klinikum Links der Weser gGmbH.

Info: Klinikum Links der Weser gGmbH, Klinik für Anästhesie, Op. und Allg. Intensivmedizin, Notfallmedizin, Dr. Andreas Callies, Senator- Weßling-Straße 1, 28277 Bremen, Telefon 0421/87917301, Fax 0421/8791788, andreas.callies@klinikum-bremen-ldw.de, www.klinikum-bremen-ldw.de.

Studenten lernen retten

November 6, 2008

Die Anästhesiologische Universitätsklinik veranstaltet am kommenden Samstag, den 8. November 2008, für rund 20 Medizinstudierende ein Training in der Notfallmedizin. mehr lesen…

19. Symposium Intensivmedizin und Intensivpflege

Oktober 29, 2008

 

Intensivmedizinisches Symposium vergrößert sich

Bremer Treffpunkt mit neuem Ausstellungsbereich

mehr lesen…

ITLS Advanced Traumamanagement

Oktober 16, 2008

 

 

Offizielle Veranstaltung International Trauma Life Support GERMANY

Die Veranstaltung findet am 24. und 25. Januar 2009 im Tagungshaus des Frauenwerks Stein in Fürth statt.

Zur Teilnahme an diesem Lehrgang werden ausschließlich Personen mit den Qualifikationen Rettungsassistent, Krankenpfleger/-schwester mit Weiterbildung Anästhesie oder Intensivmedizin und Ärzte zugelassen. Vergleichbare im Ausland erworbene Qualifikationen werden anerkannt.

Jeder Teilnehmer erhält zur Seminarvorbereitung zirka vier Wochen vor Lehrgangsbeginn per Post das ITLS Lehrbuch in deutscher Sprache. In einem schriftlichen Test werden die Kenntnisse über die Inhalte des Lehrbuches vor Kursbeginn abgefragt. Nach dem absolvierten Lehrgang ist das Lehrbuch ideal als Nachschlagewerk für die rettungsdienstliche Praxis geeignet.

Zeitlicher Ablauf:
– 24. Januar: 7.45 bis 18.30 Uhr
– 25. Januar: 7.45 bis 17.30 Uhr

Die Teilnahmegebühr beträgt 395 Euro (495 Euro für Ärzte). Die Fortbildung ist durch die Bayerische Landesärztekammer anerkannt und wird mit 27 Fortbildungspunkten vergütet. Der Lehrgang wird in Kooperation zwischen ITLS Germany und der AGNF e.V. organisiert.

Anmeldeschluss ist der 23. Dezember. Anmeldung per E-Mail an anmeldung@agnf.org oder per Fax.

Info: AGNF – Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth e.V., Am Alten Sportplatz 5, 90587 Veitsbronn, Telefon 0911/97794969, Fax 0911/9757949, info@agnf.org, www.agnf.org.

Fortbildung: Anästhesie-, Intensiv- und Rettungsmedizin

September 23, 2008

Die Veranstaltung findet im Hörsaal des Fortbildungszentrums im Visit-Hotel (2. Etage) am Klinikum Links der Weser gGmbH in Bremen mit folgendem Thema statt:

Aktuelle Aspekte zur nichtinvasiven Ventilation (NIV) – Sinnvolle Alternative zur Beatmung auch im Rettungsdienst?

Referent wird Herr Dr. Lutz Nibbe sein, Oberarzt der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Nephrologie und Internistische Intensivmedizin an der Charitè Campus Virchow–Klinikum (CVK), Berlin.

Die Zertifizierung der Veranstaltung mit Fortbildungspunkten ist bei der Ärztekammer Bremen beantragt. Bitte den Fortbildungsbarcode mitbringen.

Infos: andreas.callies@klinikum-bremen-ldw.de

FORTBILDUNGSSEMINAR LEITENDER NOTARZT

September 1, 2008

 

 

40 Std. Seminar LNA nach den Empfehlungen der DIVI
vom 16. bis 20. September.

Einführung in das Seminar:
– Empfehlungen der Bundesärztekammer und der DIVI zum „Leitenden Notarzt“
Einsatztaktik:
– Lagebeurteilung und Lagebewältigung
– Vermeidung typischer Fehler
– Besonderheiten bei Großveranstaltungen
– Klinisches Management
Grundlagen:
– Stellung des LNA im Rettungsdienst
– Kooperation mit der Feuerwehr
– Koordination mit der Polizei
– Einbeziehung der Luftrettung
– Zusammenarbeit mit den Schnelleinsatzgruppen
– Zusammenarbeit mit den Hilfsorganisationen
– Forensische und ethische Fragestellungen
Sichtung und Dokumentation:
– Sichtungskriterien und -kategorien
– Sichtungspraktika
– Dokumentation
Rettungsdienst und Katastrophenschutz:
– Einführung in die Führungslehre
– Aufgaben, Einheiten und Führung im Katastrophenschutz
– Psychologische Aspekte zum Umgang mit Menschen in außergewöhnlichen Situationen
Technische Fortbildung:
– Kommunikationstechnik
– Kommunikation im Einsatz
– Funkübungen
– Geräte und Fahrzeuge für Rettung und technische Hilfeleistung
– Gefahren an der Einsatzstelle
Einsatztraining:
– Fallberichte
– Planbesprechungen
– Planspiele
– Vollübung „Großschadensfall“

Teilnahmevoraussetzungen:
– Abgeschlossene Weiterbildung in Anästhesie, Chirurgie, Innere Medizin oder Allgemeinmedizin oder eine mindestens 5-jährige adäquate klinische Tätigkeit
– ½ Jahr Intensivmedizin (Ganztägig)
– Fachkunde „Rettungsdienst“ Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“

Die Veranstaltung findet in der Ostsee-Akademie, Europaweg 4, 23570 Lübeck-Travemünde statt.
Die Teilnahmegebühr beträgt 650 Euro inklusive Mittagessen und Pausenverpflegung. Für Übernachtung und Frühstück fallen 41,80 Euro pro Tag an.

Leitung und Anmeldung:
Prof. Dr. med. V. Dörges, Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, Campus Kiel, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Schwanenweg 21, 24105 Kiel, Telefon 0431/5972991, Fax 0431/5973699, doerges@anaesthesie.uni-kiel.de.
Priv.-Doz. Dr. med. K. Gerlach, DEAA, Department für Anästhesiologie, MARE Klinikum, Eckernförder Straße 219, 24119 Kronshagen, klausgerlach@mac.com.