THW profitiert vom zweiten Konjunkturpaket


Berlin (pr) – Dank des Konjunkturpaket II kann das THW geplante Fahrzeugneubeschaffungen vorziehen. Der Zusatzetat summiert sich für 2009 und 2010 auf 28,1 Millionen Euro.

Vom zweiten Konjunkturpaket werden auch der Bevölkerungsschutz und das THW erheblich profitieren, berichtet die SPD-Bundestagsfraktion. Es werden allein dem THW mehr als ein Fünftel des gesamten Zusatzetats des Bundesministeriums des Inneren (gut 130 Millionen Euro für dessen Fuhrpark zur Verfügung gestellt. Das THW erhält für 2009 und 2010 zusätzlich insgesamt 28,1 Millionen Euro. Davon werden insgesamt 270 neue Fahrzeuge als Ersatzbeschaffung finanziert.

Laut Haushaltsbeschluss können ausgesonderte THW-Fahrzeuge unentgeltlich anderen Hilfsorganisationen im ergänzenden Katastrophenschutz zur Verfügung gestellt werden – insofern werden schon bald 270 ausgemusterte THW-Fahrzeuge für die sinnvolle Weiterverwendung in den Verbänden bereit stehen. Freuen kann sich auch die deutsche Automobilbranche: alle Fahrzeuge des Bundes werden bei deutschen Herstellern bestellt und sichern dort Arbeitsplätze.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?