„Slim“-Modul für Corpuls³


Kaufering (pm) – Seit kurzem bietet die Firma GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple das neue, leichtere und handlichere Defibrillator-/Schrittmachermodul „Slim“ für den Corpuls³ an.

Mit wenigen Handgriffen können beim Corpuls³ die Module Monitor, Patientenbox und Defibrillator-/Schrittmacher je nach Bedarf getrennt werden. Sie kommunizieren dann über drahtlose Funktechnik miteinander. Neu ist in diesem Zusammenhang das seit kurzem erhältliche Defibrillator-/Schrittmachermodul „Slim“. Mit ihm reduziert sich das Gewicht des Gesamtsystems auf 6,3 kg (Basiskonfiguration).

„Die Defibrillator-/Schrittmachereinheit ‚Slim‘ ist vollständig kompatibel zu den bereits im Einsatz befindlichen Systemen“, erklärt Geschäftsführer Klaus Stemple. „Dadurch können auch bereits vorhandene Corpuls³-Systeme jederzeit mit dem neuen ‚Slim‘-Modul ergänzt werden.“

Im Einsatz unterstützen die vorkonnektierten Elektroden der Defibrillator-/Schrittmachereinheit ‚Slim‘ die schnelle Diagnose und Therapie. Bis zu sechs Kurven und alle Vitalparameter werden zur Patientenüberwachung übersichtlich auf dem 8,4“ großen Farbdisplay mit konfigurierbaren Ansichten dargestellt. Der 10,6 cm breite Drucker ermöglicht den Echtzeitausdruck.

(Foto: GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?