Schlaue Klima-Jacke


Kamp-Lintfort (openPR) – Das IMST entwickelt flexible kleidungsintegrierte Vitalsensorik. Herzrhytmus, Blutdruck und Flüssigkeitshaushalt sind so stets unter Kontrolle.

Die Kleidung der Zukunft übernimmt die Rolle des persönlichen Assistenzarztes: „intelligente“ Shirts und Jacken messen die menschlichen Vitalfunktionen wie Herzrhythmus, Blutdruck oder den Flüssigkeitshaushalt. Bei Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, älteren Menschen oder während des Sports können die Textilien das Körperklima automatisch überwachen und eventuell Alarm auslösen.

Zusammen mit den Partnern Universität Karlsruhe, Lodenfrey Service GmbH, Mehler Vario System, Breuer GmbH & Co. KG und ruhlamat Automatisierungstechnik GmbH entwickelt die IMST GmbH das System „Klima-Jack“, das durch integrierte Sensoren in der Kleidung via Funktechnologie miteinander drahtlos kommuniziert.

Das Besondere an „Klima-Jack“ ist, dass es sich durch das intelligente Regelungssystem vollautomatisch selbst reguliert. Neben einer dauerhaften Überwachung der menschlichen Vitalfunktionen ist gleichzeitig die Regulierung des Körperklimas gewährleistet.

Das anspruchsvolle, dreijährige Forschungsprojekt wurde 2008 im Rahmen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Wettbewerbs gewonnen und teilfinanziert. Die IMST GmbH, ein Entwicklungshaus für Funksysteme und Mikroelektronik, wird sich als Projektkoordinator auf die Funktechnologiebasis konzentrieren.

Das Unternehmen erhofft sich durch diese neue Vitalsensorik eine verbesserte Vorbeugung von Krankheiten und schnellere Hilfe im Notfall.

Mehr Information: IMST-Homepage

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?