Philips liefert einmillionsten AED aus


Bothell (ots) –Philips hat den einmillionsten automatisierten externen Defibrillator (AED) ausgeliefert. Wie das Unternehmen mitteilte, wurde das Gerät der Everett Mountain Rescue Unit (EMRU) von Snohomish im US-Bundesstaat Washington gespendet.

Die EMRU ist ein ehrenamtlicher Such-und-Rettungsdienst, der in Snohomish County (Washington/USA) tätig ist. Dort befindet sich auch die HeartStart-Zentrale von Philips.

Die Produktion des einmillionsten AED stelle einen wichtigen Meilenstein für Philips dar, das seit 50 Jahren die Wiederbelebung bei Herzstillstand unterstütze und Innovationen zur Bekämpfung des plötzlichen Herztods hervorbringt, hieß es. Jedes Jahr sterben weltweit rund sieben Millionen Menschen den plötzlichen Herztod. Philips wird neun weitere AED an andere örtliche Such-und-Rettungsdienste spenden, darunter die Organisation Snohomish County Volunteer Search and Rescue sowie acht Gruppen, die der Washington Mountain Rescue Association angehören.

(Foto: PRNewsFoto/Royal Philips Electronics)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?