Pflichtfortbildungen einfach per E-Learning absolvieren


Ziegelbrücke, Schweiz (pm) – Knapp 30 Rettungsdienste nutzen in der Schweiz bereits die E-Learning-Lösung der Smedex AG zur kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter sowie zur zentralen Fortbildungsverwaltung. Seit Anfang des Jahres ist der Schweizer Marktführer nun auch in Deutschland und Österreich aktiv.

Mindestens 30 Stunden Fortbildung sind in Deutschland für jeden Rettungsdienst-Mitarbeiter pro Jahr vorgeschrieben – eine Herausforderung, sowohl inhaltlich als auch organisatorisch. Als reine Webapplikation, also ohne lästigen Software-Download oder aufwendige Installation, bietet Smedex nicht nur die Möglichkeit, zertifizierte Unterrichtseinheiten bequem online zu absolvieren. Ebenso können die abgeschlossenen Fortbildungen der Mitarbeiter, egal ob E-Learning- oder Präsenzseminar, über das System verwaltet werden: „Mit nur einem Klick sehen die Verantwortlichen tagesaktuell, welcher Mitarbeiter bereits welche Fortbildungsstunden und -themen absolviert hat“, so Michael Blatter, Geschäftsführer von Smedex.

Eine E-Learning-Einheit zu absolvieren, sei mit Smedex „so einfach, wie sich ein Video bei Youtube anzusehen“, betont Blatter. Am Ende jeder Lektion werden die gelernten Inhalte zudem durch Kontrollfragen überprüft: „Erst wenn dieser Test erfolgreich bestanden wurde, erfolgt der Eintrag in das persönliche Fortbildungslogbuch. Selbstverständlich wird nicht hinterlegt, mit welcher Prozentzahl ein Mitarbeiter die Lernerfolgskontrolle bestanden oder wie oft er die Lektion absolviert hat – es wird lediglich die erfolgreiche Teilnahme dokumentiert. Die Unterrichtseinheiten, wie etwa zum Thema pädiatrische Notfälle, können innerhalb eines Jahres so oft wiederholt werden, wie man möchte – sozusagen als Auffrischung.“

Für Interessierte bietet Smedex die Möglichkeit eines Gastzugangs, über den die Online-Lektion „Beckentrauma“ gratis absolviert werden kann.

2 Responses to “Pflichtfortbildungen einfach per E-Learning absolvieren”

  1. J. on Januar 11th, 2012 11:10

    Habe bereits letztes Jahr einen Teil meiner Fortbildungsstunden über Smedex absolviert (organisiert über meinen deutschen Arbeitgeber!!!) und war wirklich begeistert. Bequemer kann man bei freier Zeiteinteilung keine Stunden sammeln.

  2. Dirk on Juli 1st, 2012 01:06

    Diese Form der Fortbildung wurde mir vom Ministerium um NRW als nicht mit den Vorgaben des Rettungsdienstgesetzes und des dazugehörigen Verordnung übereinstimmend abgelehnt und die Stunden nicht anerkannt.
    Daher Vorsicht bei der Durchführung, auch wenn ich diese insbesondere für ehrenamtlich Tätige ein extrem Interessantes Forum wäre.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?