Neue Software für Rettungsdienst


Foto: PatzeltMeppen/Wolfsburg (pr) – CKS-Systeme und Hönigsberg & Düvel (H&D) bieten neue Software-Lösungen für Feuerwehren und Rettungsdienst an.

Zusammen mit ihren Hardware-Partnern statten sie Leitstellen und Einsatzfahrzeuge aus. CKS Systeme erstellt Programme für das Einsatzmanagement: das Einsatzleitsystem „Celios“, die mobile Einsatzunterstützung „Ceus“ sowie das Verwaltungsprogramm „Cevas“. Die Feuerwehr Bremen setzt schon auf diese Software-Lösungen. Neu ist die Verknüpfung mit dem Informations- und Steuerungssystem „HuDInvent“ von H&D. Das Programm ermöglicht eine zentrale Geräte-, Objekt- und Personalverwaltung. Die Module reichen von der Dienstplanung, Ausbildungsverwaltung bis zur Inventarisierung von Geräten und Bekleidung. Zum Beispiel können alle Medikamente und die medizinische Ausrüstung per Strichcode erfasst werden. Gebrauch und Verbrauch werden automatisch aktualisiert. So können die Kräfte im Rettungsdienst auch die Medikamentengabe im Rahmen eines Einsatzes nachweisen. Prüftermine und Neubeschaffungen werden rechtzeitig angezeigt. „Die Software ist für Leitstellen und größere Institutionen ausgelegt, kann aber auch in örtlichen Bereitschaften eine sinnvolle Hilfestellung geben“, betont Entwickler Raimer Engel.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?