MTS rüstet alle Fahrzeuge mit Defibrillatoren nach


v.l.n.r.: Herr Havenstein (med1plus), Herr Baeckmann (MTS) (Foto: MTS)Duisburg (pm) – Ende Februar 2011 übergab der Rettungsausrüster Med1plus acht neuen AEDs an das Duisburger Krankentransport- und Rettungsdienstunternehmens MTS – Medical Transport Service GmbH.

Bei den acht neuen AED handelt es sich um Geräte vom Typ „CU-ER1“ des Herstellers CU-Medical Systems. Die neuen Geräte sind neben den klassischen Funktionen gewöhnlicher AED in der Lage, eine zusätzliche EKG-Ableitung über ein separates Ableitungskabel zu machen. Insgesamt wurden acht der Krankentransportwagen (KTW) mit AED nachgerüstet. Die beiden Rettungswagen sowie der 24 Stunden-KTW sind jeweils mit „großen“ Lifepak 12 Defibrillatoren von Physio-Control ausgerüstet.

Die Nachrüstung der Krankenwagen mit diesen Defibrillatoren entspricht sogar der aktuellen DIN EN 1789 Typ B, welche nur für Neufahrzeuge der nächst höheren Fahrzeugklasse vorgeschrieben ist. „Schon länger habe ich darüber nachgedacht im Laufe des Jahres 2011 sämtliche unserer Krankentransportwagen mit Defibrillatoren nachrüsten zu lassen“, erklärt MTS-Geschäftsführer Laurens Baeckmann, „doch unmittelbar nach der erfolgreichen Defibrillation eines Besuchers während eines Straßenfestes, das wir Ende 2010 sanitätsdienstlich betreut haben, stand für mich fest: die Geräte müssen so schnell wie möglich her.“

Weitere Informationen: www.mts-duisburg.de

7 Responses to “MTS rüstet alle Fahrzeuge mit Defibrillatoren nach”

  1. Markus on März 1st, 2011 11:18

    Da soll mal einer sagen, dass die „Privaten“ kein Geld investieren und dass es nur um Kohle scheffeln ginge …

    So liebe Hilfsorganisationen – bitte nachziehen.

  2. Sebastian on März 1st, 2011 16:14

    @Markus
    Schreibst du diesen Spruch jetzt überall hin wo davon berichtet wird?

    Bei den mir bekannten HiOrg erfolgte die Ausstattung / Nachrüstung mit AED von KTW schon vor 2-3 Jahren und dies auch bei ehrenamtlichen Fahrzeugen. Wollen wir deshalb jetzt wieder ein neues Schlachtfeld zum Thema Privat HiOrg eröffnen? Das ist doch noch nicht mal einem Kindergarten würdig und nur langweilig!

    Fakt ist das es eine gute und sinnvolle Investition ist, Fakt ist aber auch das so nur auf eine Änderung einer DIN eingegangen wird und es auch besser geht (z.B. vollwertige Monitore statt AED oder AED passen zu den vorgehaltenen Geräte des RD bzw. RTW).

  3. Peter on März 1st, 2011 17:22

    @Markus:
    Kannst Du knicken. Mir fallen da spontan HiOrgs ein, wo die Geschäftsführer lieber dicke Autos fahren, als für den Pat was investieren……

  4. Markus on März 2nd, 2011 12:14

    @ Sebastian
    Hallo Sebastian,

    ich habe den Kommentar genau so gepostet wie auf der sk-Seite und ich denke dagegen spricht auch nichts weil ich es gut finde. Ich hoffe nur dass mein Dienstherr diese Meldung liest und auch nachzieht (bei uns sind es jedoch viel mehr Fahrzeuge wofür nicht genug Geld da wäre) er brauch ja auch nicht gleich jedes Kattschutzauto damit nachrüsten aber doch wenigstens die in der Stadt tägöich unterwegs sind.

    Noch eine kleine Anmerkung zu deiner Vermutung des Schlachtfeldes zwischen Privat und Hiorg: das ist Unsinn denn ich bin ja schließlich selber bei einer!!!

    Ich hoffe nur dass mein Verein das liest und in Zugzwang kommt denn eins steht definitiv fest (auch wenn du es persönlich anders siehst): Dieser Private Rettungsdienst aus Duisburg MUSS ÜBERHAUPT NICHTS, weil eine DIN kein Gesetz ist.

    Ich gebe dir aber vollkommen Recht dass schnellstens jeder Anbieter (egal ob privat oder Hiorg) seine Fahrzeuge nachrüsten sollte auch wenn die Fahrzeuge um die es sich in dem Artikel handelt alle vor 2007 gebaut wurden (siehe Stellungnahme des Geschäftsführers auf der sk-seite).

    @ Peter
    Hallo Peter,

    Ich glaube dass es bei uns auch nur noch eine Frage der Zeit ist bis die AEDs kommen und unser Chef fährt tatsächlich nur einen 1.8er Passat Kombi und der Wachleiter Polo 😉

    Gruß Markus

  5. Anja on März 2nd, 2011 12:37

    Freut euch doch alle dass es voran geht mit der qualität. Normalerweise halte ich mich raus aber warum gibt es in diesen foren und Kommentaren immer wieder zank und agressivität? Mir ist egal was auf meiner Jacke steht wenn der rest stimmt.

  6. Sebastian on März 2nd, 2011 19:16

    @ Markus
    So wie du es geschrieben hast wird es sicher nicht nur von mir als Hetze zw. Privat und HiOrg gesehen und kann daher gut als Zündstzoff dienen. Gerade in Zeiten von Ausschreibung und immer stärkeren Wettbewerb wird das Schlachtfeld zw. Privat und HiOrg immer größer und vielfältiger, als Höhepunkt wird dies meist von denen beackert die am wenigsten etwas bewegen können und am meisten drunter leiden.

    Bezüglich der Sache mit deinem Dienstherren habe ich so meine Zweifel das er erkennt das es auf ihn gemünzt ist, wie soll er es auch erahnen?
    Ansonsten finde ich es den falschen Weg sich so für Verbesserungen auf der eigenen Arbeitsstätte einzusetzen, mit einem direkten Gespräch oder dem Verbund mit Kollegen / Politik sollte da mehr zu erreichen sein.

    Das dieser Privater nichts muss sehe ich durchaus auch so, doch alleine schon aus eigenem Interesse und haftungsrechtlichen Gesichtspunkten tut er sehr gut daran seine Fahrzeuge nachzurüsten. Sind wir doch mal ehrlich, auch wenn eine DIN kein Gesetz ist hat sie einen ähnlichen Charakter und wird ggf. als vorgezogenes Gutachten o.ä. herangezogen wenn etwas passiert und damit tut man nur gut wenn man diese erfüllt.

    Im übrigen gibt es in unserem HiOrg KV keine grokotzigen Fhzg. für die Führungsebene, der KGF fährt einen Ford ohne großen Schickschnack und die Abteilungsleiter (RDL und Co.) sowie die Wachleiter fahren ihre Privatfahrzeuge, also es geht bzw. gibt auch anderes.

  7. Stephan on Mai 10th, 2011 08:36

    Egal ob privater RD/ KT oder HiOrg, es kann nicht sein das ich auf dem Parkplatz eines Kaufhauses größere Chancen habe einen AED zufinden als in einem KTW.

    Alle Wachenleiter und Fahrdienstleiter nachrüsten, alles andere wäre echt ein fahrlässiger Umgang mit euren Patienten/Kunden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?