Motorola gewinnt Ausschreibungen


(Foto: Motorola)Idstein (rd.de) – Für die Motorola Enterprise Mobility Solutions war der März ein voller Erfolg. Nach einer Tetra-Funk-Ausschreibung in Schleswig Holstein, gewann Motorola eine Ausschreibung der Bundespolizei.

Erst am 21. März durfte Motorola verkünden, die Endgeräte-Ausschreibung für den digitalen Behördenfunk in Land Schleswig-Holstein gewonnen zu haben. Binnen vier Jahren liefert Motorola mehr als 4.600 Tetra-Digitalfunkgeräte inklusive Zubehör und Serviceleistungen aus.

Nach Informationen des Tagesspiegels, hat Motorola nun auch eine große Tetra-Endgeräteausschreibung des Bundes für sich entschieden. Der US-Konzern soll 53.000 Digitalfunkgeräte an das Bundesinnenministerium liefern, berichtet der Tagesspiegel unter Berufung auf das Unternehmen.

Es handelt sich demnach um den größten Rahmenvertrag, den Bund und Länder für Digitalfunkgeräte bisher vergeben haben. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf etwa 25 Millionen Euro. Zum Einsatz kommen die Geräte unter anderem bei Bundespolizei, Bundeskriminalamt und Technischem Hilfswerk.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?