Kopfkühlungssystem für den Rettungsdienst


Kopfkühlhaube (Foto: MediaConcept)Rotenburg (pm) – Mit Sovika® stellte die HVM Medical GmbH aus Rotenburg an der Fulda eine neuartige mobile und flexible Kopfkühlung zur schnellen und frühzeitigen Neuroprotektion bei Reanimation vor.

Bereits seit 2005 wird die therapeutische milde Hypothermie für reanimierte Patienten nach Herzstillstand empfohlen. Jetzt ist ein praktisches, wieder verwendbares Hilfsmittel verfügbar. Damit wird die Kühlung bereits am Ort der Reanimation ermöglicht.

Trotz der seit 2005 geltenden internationalen Leitlinien des ERC (European Resuscitation Council) sowie des ILCOR (International Liaison Committee on Resuscitation) kommt längst nicht jeder reanimierte Patient in den Genuss dieser Therapie. Laut einer Untersuchung von Wolfrum et. al werden in Deutschland und Großbritannien nur 23,5 % der Patienten nach einem Herzstillstand gekühlt. Auch beginnt die Kühlung, wenn sie denn angewendet wird, in der Regel erst in der Klinik.

Mit Sovika® kann die Kühlung bereits wesentlich früher erfolgen. Das mobile System wird in einer speziellen Tasche mit Kühlakkus angeboten, die in jedem Rettungswagen mitgeführt werden kann. Alternativ lässt sich das NEF mit einer speziellen Kühlbox ausrüsten. So kann der Notarzt bereits am Ort der Reanimation beginnen, den Patienten zu kühlen. Die flexible Haube passt sich der individuellen Kopfform an und wird mit Klettbändern fixiert. Auch der Hals wird in die Kühlung mit einbezogen. Durch die Kühlung des Kopfes sowie der großen zuführenden Gefäße (A. carotis) sinkt die Körpertemperatur (nach 25 Minuten Kühlung bereits um 0,5°C). Wenn der Patient in der Klinik eintrifft, hat die Kühlung bereits deutlich eingesetzt. So wird wertvolle Zeit gewonnen.

Die Haube kann ohne Probleme während des Transportes am Patienten belassen werden. Ohne Sovika® bliebe der Patient in dieser Zeit ungekühlt und damit ungeschützt gegen Schädigung und Verlust von Hirnzellen.

Neben der Kühlhaube bietet Sovika® auch rechteckige Pads in den Größen M (35 x 50 cm), L (50 x 50 cm) und XL (50 x 70 cm) zur Kühlung von Körperstamm und Extremitäten Die Pads sind weich und hautfreundlich. Sie werden auf 4°C (normale Kühlschranktemperatur) gekühlt, Erfrierungen beim direkten Hautkontakt sind daher nicht zu befürchten. Sovika® kann gereinigt und desinfiziert werden und ist daher wieder verwendbar.

Mehr Information: http://www.sovika.de/

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?