Interspiro erhöht Preise


Forst (pr) – Interspiro Central Europe, Member of the Ocenco Interspiro-Group, eines der führenden Unternehmen aus dem Bereich persönliche Schutzausrüstungen, kündigt infolge stetig steigender Kosten für Rohmaterialien, Energie, Transport und anderer die Produktion betreffender Kosten eine Preiserhöhung um durchschnittlich 6,9 Prozent zum 1. Januar 2009 an.

Thorsten Marquardt, General Manager Central Europe, erklärt: „Es ist Interspiro seit Jahren gelungen, Preiserhöhungen zu vermeiden. Wir haben unsere Preise stabil gehalten und Preiserhöhungen unserer Vorlieferanten nicht an unsere Kunden weitergegeben. Leider zwingen uns die momentane wirtschaftliche und finanzielle Gesamtsituation am Weltmarkt, Preisanpassungen vorzunehmen.“

Interspiro ist seit Jahren intensiv darum bemüht, Preissteigerungen so gering wie möglich zu halten, und arbeitet daher stetig an einer Optimierung der Fertigungsprozesse. Thorsten Marquardt erklärt hierzu: „Wir arbeiten daran, unsere Prozessabläufe permanent zu verbessern, und halten Kosten, die durch Transporte entstehen, so gering wie möglich. Wir suchen weltweit Lieferanten, die sowohl qualitativ als auch preislich
unseren Anforderungen entsprechen, um für unsere Kunden auch zukünftig Kostensteigerungen so gering wie möglich zu halten.“

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?