GSG Geilenkothen spendete Schutzkleidung


Geilenkothen (pm) – In einer spontanen Aktion hat der Gerolsteiner Schutzkleidungskonfektionär GSG Einsatzkleidung für die Helfer im Hochwassereinsatz gespendet.

Aus Respekt vor dem Engagement der Ehrenamtlichen im diesjährigen Hochwassereinsatz wollte GSG einen Beitrag leisten und die Helfer unterstützen. Um ihnen ihren Einsatz mit neuer Schutzkleidung zu erleichtern, wurden insgesamt 750 Hosen und 150 Rettungsdienst-Schutzjacken mit Gore-Tex-Membrane sowie 120 Einsatzwesten und 150 Windstopper-Fleecejacken in einem Gesamtwert von rund 100.000 Euro gespendet.

Durch die firmeneigene Homepage sowie Facebook war bekanntgegeben worden, dass jede Gruppierung der sich im Hochwassereinsatz befindlichen, anerkannten Hilfsorganisationen bis zu zehn Jacken und 20 Hosen kostenlos als Spende von GSG anfordern konnte. Einzige Bedingung: aktiver Einsatz und/oder beheimatet im Hochwassergebiet.

Innerhalb kürzester Zeit meldeten sich über 100 Verbände aus den betroffenen Hochwasserregionen von Bayern über Thüringen, Sachsen-Anhalt bis nach Niedersachsen.

Mit Hochdruck arbeitete das Auftrags- und Versandteam von GSG alle Spendenanträge ab und verschickte jeden Tag mehrere Dutzend Kartons an die jeweiligen Einheiten.

(Foto: GSG Geilenkothen)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?