Erstreaktions-Spray gegen Infektionen


MyClyns kann sogar auf Schleimhäuten angewendet werde. (Foto: PRNewsFoto/Union Springs Pharmaceuticals, LLC)

MyClyns kann sogar auf Schleimhäuten angewendet werde. (Foto: PRNewsFoto/Union Springs Pharmaceuticals, LLC)

Union, Kentucky (ots/PRNewswire) – Die Firma Union Springs Pharmaceuticals bringt sein Hauptprodukt MyClyns nach Europa. Das Spray beseitigt bis zu 99,99 Prozent aller gefährlichen Erreger und beugt möglichen Infektionen vor.

Das tragbare Spray bietet wirksamen und entscheidenden Schutz und ist jetzt für Rettungsdienste und Vertreter der öffentlichen Sicherheit in Europa verfügbar. MyClyns ist über eine Reihe von Vertriebsfirmen in Europa erhältlich.

Falls Helfer vor Ort Kontakt mit Körperflüssigkeiten möglicherweise infizierter Personen haben, können sie schnell und einfach MyClyns in die Augen, in den Mund und auf andere Kontaktstellen sprühen. Eine schnelle Reaktion ist entscheidend, um nach einem solchen Kontakt das Risiko einer Ansteckung gering zu halten und MyClyns wirkt unverzüglich.

Die Spraydosen im Taschenformat enthalten eine hochwirksame Lösung, die in unabhängigen Labortests 99,99 Prozent der HIV-1-, Hepatitis-C-, MRSA-, TBC- und 60 weitere Erreger vernichteten. Das Spray ist alkoholfrei und hat sich beim Einsatz auf Schleimhäuten, u. a. in den Augen, in den Ohren, in der Nase und im Mund als sicher erwiesen.

„MyClyns ist im Bereich der öffentlichen Sicherheit sehr erfolgreich, denn Rettungsdienst-Mitarbeiter setzen sich häufig den Gefahren von Körperflüssigkeiten und anderer bösartiger Erreger aus“, sagte Joel Ivers, Präsident von Union Springs Pharmaceuticals. „Die Einführung des Produkts auf dem europäischen Markt erfolgt aufgrund des persönlichen Schutzbedarfs, der überall auf der Welt besteht, wo Vertreter der öffentlichen Sicherheit sich derartigen Gefahren aussetzen.“

Das Spray hat sich bereits bei Vertretern der öffentlichen Sicherheit, des Militärs, im Strafvollzug und bei Rettungsdiensten in den Vereinigten Staaten und Kanada bewährt.

Carl Flores, stellvertretender Leiter des Rettungsdienstes von New Orleans, kann dies bestätigen: „Einer unserer Mitarbeiter hatte mit einem aggressiven, HIV-positiven Patienten zu tun, der ihm ins Gesicht spuckte“, sagte Flores. „Er benutzte das MyClyns-Spray und war sehr erleichtert, dass ihm dieses in diesem Fall gleich zur Verfügung stand.

Mehr Information: www.myclyns.eu

2 Responses to “Erstreaktions-Spray gegen Infektionen”

  1. ceejay on Mai 16th, 2009 08:39

    gibt es seit der RettMobil nun auch in der BRD

  2. ceejay on Juni 30th, 2009 12:46

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?