Dräger glänzt mit iF-Designpreisen


Lübeck (rd.de) – Gleich zwei Dräger-Medizingeräte haben den iF product design award 2009 erhalten: die Deckenversorgungseinheit Ponta und der Infinity C700 for IT-Arbeitsplatz.

Form hat nicht nur mit Ästhetik zu tun, sondern auch mit Funktionalität und Bediensicherheit. Farben, Materialen und Form können Funktion verständlich machen. Deshalb ist die Beschäftigung mit dem Produktdesign auch bei Medizingeräten keinesfalls überflüssig.

Die beiden prämierten Medizingeräte gehören zu den ersten Dräger-Produkten, die nach den aktuellen Designrichtlinien des Unternehmens entwickelt wurden. Der iF product design award zählt zu den wichtigsten Designwettbewerben der Welt.

Zu den Kriterien der Jury gehören unter anderem: Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Materialwahl, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit, Funktionalität, Ergonomie und Sicherheit. Eigenschaften wie diese spiegeln wesentliche Anforderungen wider, die der klinische Einsatz heute an Medizingeräte stellt.

Bei der Entwicklung der beiden Produkte spielte das 2006 bei Dräger eingeführte Industrial Design Manual eine entscheidende Rolle: Es gibt unter anderem Merkmale wie Farbe, Form, Beschriftungen sowie die Wahl der zu verwendenden Materialien von Dräger-Medizingeräten vor.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?