Chemietypische Arbeitsunfälle auf niedrigem Niveau


Ludwigshafen (BASF) – Auf niedrigem Niveau bewegt sich seit Jahren die Zahl der Arbeitsunfälle von BASF-Mitarbeitern und Leasingkräften am Standort Ludwigshafen. 

In der Zeit von Januar bis Dezember 2008 ereigneten sich 118 Arbeitsunfälle mit Ausfalltagen (Vorjahr: 107). Sehr niedrig ist wie in den Vorjahren die Zahl der chemietypischen Arbeitsunfälle. Nur zehn aller Arbeitsunfälle (8 Prozent) sind dieser Kategorie zuzuordnen.

Der größte Teil der Arbeitsunfälle hat mechanische Ursachen (70 Prozent, Vorjahr: 79 Prozent). Schwerpunkte in dieser Rubrik sind Unfälle beim Gehen, Stehen, Steigen (36 Prozent, Vorjahr: 38 Prozent) und Unfälle durch das Einwirken von Gegenständen (23 Prozent, Vorjahr: 23 Prozent).

Insgesamt lag die Zahl der Arbeitsunfälle mit Ausfalltagen je einer Million Arbeitsstunden bei 2,34
(Vorjahr: 2,12).

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?