Berliner Feuerwehr setzt auf digitale Stifte


Schwerte/Berlin (pm) – Die Berliner Feuerwehr erfasst ihre Rettungseinsätze künftig digital. Sämtliche Fahrzeuge des Rettungsdienstes werdeb mit dem digitalen Stift ausgestattet.

Um eine schnelle, sichere und qualitativ hochwertige Einsatzberichterstattung und Abrechnung zu gewährleisten, werden die Fahrzeuge an ca. 60 Standorten mit dem digitalen Stift ausgestattet. Hinzu kommen verschiedene Formulare: digitale Rettungsdienstprotokolle, digitale Notarztprotokolle sowie Folgeprotokolle für Reanimation und Intensivtransport.

Seit der Ausschreibung im April bewarben sich zahlreiche Anbieter um den anspruchsvollen Großauftrag. Den Zuschlag erhielt die digitale Stiftlösung von Diagramm Halbach, dotforms rescue. Sie erweist sich als besonders einfach in der Handhabung, effizient und zeitsparend. Das Unternehmen verfügt bereits über eine Fülle von Referenzen im bodengebundenen Rettungsdienst und in der Luftrettung.

Mit dotforms werden die Einsatzdaten auf einem mit Punkteraster versehenen Formular mit einem digitalen Stift erfasst. Eine im Stift integrierte Infrarotkamera erfasst die Daten, die im Stift in digitale Informationen umgewandelt werden. Eine Docking-Station überträgt die Stiftdaten dann an einen Computer.

One Response to “Berliner Feuerwehr setzt auf digitale Stifte”

  1. rettungsdienstblog on November 26th, 2010 18:06

    Die ADAC Luftrettung nutzt mWn auch auf einigen Stationen diese Stifte. Sind eine interessante Sache, die durchaus ihre Vortiele hat…wenn es den RettD-tauglich ist und funktioniert…^^

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?