Auszeichnung für Gore


Berlin (pr) – Die W. L. Gore & Associates GmbH, deutsche Tochtergesellschaft des US-amerikanischen Herstellerunternehmens der Gore-Tex-Membrane, ist in Berlin beim Wettbewerb „Deutschlands bester Arbeitgeber 2009“ mit dem Sonderpreis „Chancengleichheit der Geschlechter“ ausgezeichnet worden. In ihrer Begründung hob die Jury hervor, dass „Gore mit der Diversity-Gruppe eine Instanz im Unternehmen geschaffen hat, die sich mit Aspekten der Chancengleichheit befasst und durch diverse Aktivitäten die Förderung von Frauen forciert“.

 

Theo Baumann, Mitglied der Geschäftsführung der in Putzbrunn bei München ansässigen Firma, wertet den Preis als Anerkennung für den breit gelebten Respekt der Gore-Mitarbeiter untereinander – unabhängig vom Geschlecht – und ergänzt: „Wir haben in unserem Technologieunternehmen viele Frauen in technischen Berufen, die in ihren Positionen voll akzeptiert werden.“

Bei der aktuellen siebten Ausgabe der jährlichen Benchmark-Studie gehört die deutsche Gore-Unternehmung, die seit Einführung des Wettbewerbs in 2003 daran teilnimmt, traditionell zu den Top- Arbeitgebern in Deutschland und hat in diesem Jahr Platz 8 in der Kategorie mittelgroße Unternehmen belegt.

An dem vom Great Place to Work-Institut Deutschland durchgeführten und vom Bundesminsterium für Arbeit und Soziales unterstützten Wettbewerb haben in diesem Jahr 257 Firmen (Vorjahr: 252) mit über 56.000 Beschäftigten (Vorjahr: über 40.000) teilgenommen. Bewertet werden dabei zentrale Arbeitsplatzthemen wie Führung, vertrauensvolle Zusammenarbeit, Vergütung und berufliche Entwicklung.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?