61 AEDs für Hermes


(Foto: Björn-Steiger-Stiftung)Winnenden/Hamburg (pm) – Versanddienstleister Hermes engagiert sich gegen den plötzlichen Herztod. Sowohl die Unternehmenszentrale in Hamburg als auch die Hauptumschlagbasen und 54 Niederlassungen in ganz Deutschland werden mit eigenen Defibrillatoren ausgestattet.

„Wir möchten auf medizinische Notfälle bestmöglich vorbereitet sein. Dazu gehört für uns auch ganz klar die Anschaffung von Defibrillatoren. In den kommenden Wochen werden wir zudem unsere Mitarbeiter an allen Standorten für den Umgang mit dem Gerät schulen “, erläutert Amadeus Kurz, Bereichsleiter Zentrale Dienste bei Hermes.

Die Björn-Steiger Stiftung unterstützt dieses Vorhaben. Schon 2001 hatte die BSS mit der Initiative „Kampf dem Herztod“ einen Meilenstein gesetzt: Defibrillatoren waren bis dahin in Deutschland weitestgehend unbekannt und zu teuer. Mit einer Abnahmegarantie für die Hersteller und einer hohen Bürgschaft halbierte die Stiftung die Kosten von damals bis zu 5.000 Euro für ein Gerät auf 2.500 Euro, um die Laien-Defibrillation in Deutschland bekannt zu machen. Die Stiftung stellte zudem den Stadt- und Landkreisen über 900 Defis im Gesamtwert von 2,3 Mio. Euro für die Breitenausbildung der Bevölkerung zur Verfügung. Dadurch wurden seit 2001 mehrere hunderttausend Bürger ausgebildet und viele Firmen und Gemeinden mit Laien-Defis ausgestattet.

One Response to “61 AEDs für Hermes”

  1. Jörn Fries on März 15th, 2011 13:30

    ZITAT: „‚Wir möchten auf medizinische Notfälle bestmöglich vorbereitet sein. Dazu gehört für uns auch ganz klar die Anschaffung von Defibrillatoren. In den kommenden Wochen werden wir zudem unsere Mitarbeiter an allen Standorten für den Umgang mit dem Gerät schulen.“

    BESTmöglich? Dann gehört zur Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von HERMES neben der Handhabung dieser kleinen „Lebensretter“ sicherlich auch das Erlernen der einfachen Maßnahmen der Herz-Lungen-Wiederbelebung inkl. weiterer Sofortmaßnahmen, oder?

    Sommerliche Grüße aus dem Südwesten der Republik

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?