3M erweitert Schutzanzug-Programm


Neuss (pm) – Mit sechs zusätzlichen Schutzanzügen und einer neuen Einteilung in vier unterschiedliche Kollektionen präsentiert 3M ab sofort ein neues Schutzanzug-Sortiment. Insgesamt elf Anzüge sowie zahlreiche weitere Einwegprodukte bieten umfassenden Schutz in vielen Anwendungssituationen.

Ob ätzende Chemikalien oder gefährliche Stäube – die 3M Schutzanzüge schützen die Haut vor gesundheitsgefährdenden Substanzen. Darüber hinaus bietet das Sortiment einen hohen Tragekomfort, intelligenten Materialaufbau und eine Vielzahl an Größen, Passformen und Designs. Je nach Anwendungsbereich sind sie aus atmungsaktivem Polypropylen und/oder wasserabweisendem PE-Laminat gefertigt. Zur Erleichterung der Produktauswahl ist das gesamte Sortiment in vier Kategorien unterteilt.

Die Basiskollektion der neuen Schutzanzüge (4500 & 4505) ist ideal für Arbeiten mit nicht gesundheitsgefährdenden Substanzen in schmutziger, staubiger oder nasser Umgebung. Leichte Materialien sowie elastische Einsätze an Hüfte, Knöchel oder Handgelenk sorgen laut 3M für ein angenehmes Tragegefühl und eine verbesserte Bewegungsfreiheit.

Die zweite Produktgruppe (4500, 4515 & 4520) schützt vor gesundheitsgefährdenden Stäuben, leichten Flüssigkeitsspritzern und radioaktiven kontaminierten Partikeln. Während das Modell 4510 durch seine antistatische und fusselarme Beschaffenheit auffällt, ist der Schutzanzug 4515 besonders atmungsaktiv. Alle Eigenschaften in einem finden sich bei Modell 4520, das zusätzlich mit einer reißfesten Konstruktion und gestrickten Bündchen für mehr Komfort sorgt.

Für besondere Anforderungen wurden die Anzüge der Premium-Kollektion (4530, 4530+, 4535, 4540+) entwickelt. So besitzt der Anzug 4530 flammhemmende Eigenschaften. Die Modelle 4535 und 4540+ hingegen sind besonders fusselarm. Der Alleskönner unter den Premium-Schutzanzügen ist der 4530+ mit seiner öl-, alkohol- und lösemittelabweisenden und dennoch atmungsaktiven Beschaffenheit.

Den größtmöglichen Schutz bieten die Modelle des Spezial-Programms (4545 & 4565). Gefertigt aus speziell entwickelten PE-Laminaten sind sie besonders widerstandsfähig und schützen den Träger auch vor infektiösen Erregern und chemischen oder biologischen Gefahren.

(Foto: 3M)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?