14. RETTmobil: Rückblick und Rekorde


25.250 Besucher kamen zur 14. RETTmobil. Foto: Messe Fulda GmbH

25.250 Besucher kamen zur 14. RETTmobil. Foto: Messe Fulda GmbH

Fulda (pm) – Kaum ein Jahr vergeht, ohne dass die Organisatoren der RETTmobil am Ende keine neuen Rekordergebnisse präsentieren können. So auch in diesem Jahr: Mit 25.250 Besuchern und 482 Ausstellern erreichte die größte Rettungsdienstveranstaltung Deutschlands wieder mal eine neue Bestmarke.

Den größten Ansturm erlebte die nach eigener Einschätzung „internationale Leitmesse für Rettung und Mobilität“ am Donnerstag mit 9.475 Besuchern. Mittwoch kamen 8.735 Interessierte, und am letzten Tag waren es nochmals 7.040 Besucher.

„Die Zahlen der Besucherbefragung sind sensationell“, erklärte euphorisch Manfred Hommel, Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Hersteller von Kranken- und Rettungsfahrzeugen (IKR). Die Resultate der Umfrage, die von der studentischen Unternehmensberatung Furecon aus Fulda durchgeführt wurde, eröffnen nach Hommels Worten „sehr positive Zukunftsperspektiven“. 88 Prozent der Befragten bewerteten in ihrem Gesamturteil die 14. RETTmobil mit „gut“ bis „sehr gut“. Zwei Drittel der Fachbesucher gaben an, voraussichtlich auch die RETTmobil 2015 besuchen zu wollen.

Positiv hätten sich auch die Aussteller geäußert, teilte die Messegesellschaft mit. Das enorme Besucherinteresse, die reibungslose Organisation und der zentrale Standort seien besonders gelobt worden.

„Mit einem derartigen Ergebnis haben nicht gerechnet“, räumte Petra Dehler-Udolph von der Messe Fulda GmbH ein. „Deshalb sind wir sehr zufrieden und stolz auf den Erfolg, der erneut auf einer konzentrierten einjährigen Vorbereitungszeit gründet.“ Nahezu 75 Prozent aller Anbieter hätten bereits für die 15. RETTmobil angefragt, reserviert oder gebucht.

Hommel weist auf die Internationalität der RETTmobil hin. Die Zahl der Fachbesucher aus aller Welt hätte zugenommen. Gruppen kämen unter anderem aus Osteuropa, den USA, dem Iran und den Arabischen Emiraten.

Bewährt hätte sich wieder das Rahmenprogramm mit gut besuchten Vorträgen Seminaren und Workshops. Professor Dr. Peter Sefrin, wissenschaftlicher Leiter des Bereichs Fortbildung, nannte als besonders stark nachgefragte Themen den Einsatz bei Großveranstaltungen und Katastrophen, Kindernotfälle und Reanimation.

Die 15. RETTmobil findet vom 6. bis zum 8. Mai 2015 auf der Messe-Galerie in Fulda statt.

(19.05.2014; Fotos: Messe Fulda GmbH)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?