Frau landet mit Nissan in der Warnow


Rostock (ots) – Eine 44-Jährige steuerte ihren Pkw am Dienstagabend (11.2.2014) in Rostock in die Warnow. Sie rettete sich selbständig ans Ufer und kam nach einer Erstversorgung durch den Notarzt stark unterkühlt in das Krankenhaus für innere Medizin.

Der Unfall ereignete sich im Rostocker Stadtteil Gehlsdorf. Die Frau war mit ihrem Pkw entlang des Warnow-Ufers unterwegs und übersah eine Kurve. Ihr gelang es nicht mehr, ihr Fahrzeug zu stoppen. So landete sie in dem nur 4 Grad Celsius kalten Fluss. Die 44-Jährige befreite sich aus dem Pkw und rettete sich ans Ufer. Eine Passantin, die den Unfall beobachtet hatte, setzte den Notruf ab. Notarzt und Rettungsdienst versorgten die Patienten, deren Körpertemperatur auf fast 35 Grad abgesunken war. Ein Alkoholtest ergab später einen Wert von 1,31 Promille.

Die Feuerwehr barg den Nissan Micra aus der Warnow. Dafür kam das LF 16-TS der Freiwilligen Feuerwehr Gehlsdorf mit einem Mehrzweckzug zum Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?