Zwölfjähriger Lebensretter


München (BF) – Dem raschen Handeln eines Zwölfjährigen ist es zu verdanken, dass ein medizinischer Notfall in München vergleichsweise glimpflich ausging.

Die Diabeteserkrankung seiner Mutter war dem zwölfjährigen Jungen bisher schon bekannt. Als die 42-Jährige jedoch gestern Abend in den lebensbedrohlichen Unterzucker fiel, versuchte der Junge noch, seiner Mutter Schokolade und Fruchtsaft zu verabreichen. Da sich der Zustand seiner Mutter jedoch weiter verschlechterte, handelte er goldrichtig und alarmierte umgehend die Rettungsleitstelle.

Rettungsassistenten eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs der Feuerwache Schwabing und das Notarztteam Nord erkannten sofort den Ernst der Lage und führten der Frau eine Zuckerersatzlösung über einen intravenösen Zugang zu. Nach relativ kurzer Zeit erlangte die Frau wieder das Bewusstsein. Sie konnte nach einer eingehenden Untersuchung durch den Notarzt bei ihrem Sohn zu Hause bleiben.

Die Feuerwehrmänner der Feuerwache Schwabing luden den sichtlich stolzen Lebensretter zum Dank zu einem Besuch auf die nahe gelegene Feuerwache in Schwabing ein.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?