Zwei Verletzte bei Feuer in Altenheim


Frankfurt /Main (BF) – Um 6:38 Uhr alarmierte heute eine automatische Brandmeldeanlage die Feuerwehr Frankfurt in die Waldschmidtstraße. Dort brannte es in einem Altenheim.

Das Feuer brach vermutlich in einer Wohnung im dritten Obergeschoss aus und hatte sich bereits auf den dazugehörigen Balkon ausgebreitet. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren trotz Berufsverkehr schnell vor Ort.

Die ersten Einheiten der Berufsfeuerwehr leiteten sofort die Menschenrettung ein. Dadurch konnten eine Frau aus einem stark verrauchten Flur und ein Mann aus der Brandwohnung gerettet werden. Beide Bewohner wurden an der Einsatzstelle medizinisch versorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Das Feuer wurde mit einem Rohr gelöscht. Dadurch konnte ein Feuerüberschlag in das vierte Obergeschoss verhindert werden.

Durch die starke Rauchentwicklung wurden weite Teile der dritten Etage verraucht. Die Feuerwehr belüftete die betroffenen Gebäudeteile durch den Einsatz mehrere Überdrucklüfter. Spezialisten des Umweltschutzzuges der Feuerwehr Frankfurt führten Schadstoffmessungen durch, welche negativ waren. Die Bewohner konnten dadurch in ihren Wohnungen verbleiben.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?