Zwei Verletzte bei Baumfällarbeiten


Oberschneiding (pol) – Vater und Sohn im Alter von 68 und 27 Jahren erlitten am Dienstagnachmittag bei Baumfällarbeiten in einem Gehölz bei Hölldorf nahe der Gemeinde Oberschneiding zum Teil schwere Verletzungen.

Der Sohn war damit beschäftigt, einen größeren Baum mit einer Kettensäge zu fällen. Der Vater stützte mit einem Frontlader den Baum um ihn in eine bestimmte Richtung zu drücken. Dazu fuhr er mit der Palettengabel so an den Baum, dass sich dieser zwischen den beiden Zinken der Gabel befand. Allerdings fiel der Baum nicht in die gewünschte Richtung sondern kippte seitlich weg.

Durch die Hebelwirkung des Baumes wurde der Traktor umgeworfen. Der Vater, welcher sich im Traktor befand, erlitt einige Prellungen. Sein Sohn konnte den Gefahrenbereich nicht mehr rechtzeitig verlassen und geriet unter den umstürzenden Frontlader und wurde schwer verletzt. Er wurde von der Feuerwehr befreit. Vater und Sohn wurden mit einem Rettungsdienst ins Klinikum Straubing eingeliefert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?