Zwei Unfälle in Sichtweite


Berlin (BF) – Zwei Unfälle, nur rund 100 Meter voneinander entfernt, beschäftigten am Dienstagmorgen (16.04.2013) Feuerwehr und Rettungsdienst in Hermsdorf.

Um 08:16 Uhr wurde die Berliner Feuerwehr in den Hermsdorfer Damm, Ecke Mühlenfeldstraße, gerufen. Dort war es zu einem frontalen Zusammenstoß zwischen einem Bus des öffentlichen Nahverkehrs und einem Pkw gekommen. Die Pkw-Fahrerin wurde durch den Aufprall schwer verletzt und eingeklemmt. Die Feuerwehr musste die Frau aus ihrem Fahrzeug befreien. Sie wurde vor Ort vom Rettungsdienst und einer Notärztin behandelt. Anschließend brachte man sie mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der Busfahrer sowie die Fahrgäste blieben unverletzt.

Wenige Minuten nach dem Unfall kam es nur etwa 100 Meter weiter zu einem Motorradunfall. Diese Einsatzstelle musste von der Feuerwehr zunächst parallel bearbeitet werden. Der verletzte Motorradfahrer wurde zur weiteren Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt-Einsatzfahrzeug vor Ort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?