Zwei Tote bei Stadtbahnunfall


Stuttgart (BF/pol) – Die Integrierte Leitstelle Stuttgart wurde gestern Vormittag von der Verkehrsleitstelle sowie durch mehrere Notrufe von einem Unfall zweier Stadtbahnen mit zwei Fußgängern unterrichtet.

Aufgrund der Meldelage wurden sofort die Kräfte der Feuerwache 5 sowie der speziell für solche Situationen vorgehaltene Rüstzug mit Sonderfahrzeugen – unter anderem der neue Rüstwagen-Schiene – aber auch ein Feuerwehrkran zur Einsatzstelle entsandt.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte standen auf der Strecke zwischen Stuttgart-Sonnenberg und Möhringen beide Stadtbahnzüge kurz vor der Haltestelle Riedsee. Eine Person lag leblos zwischen den Gleisen, eine zweite Person lag tödlich verletzt unter dem anderen Zug. Wie die Polizei berichtet, handelte es sich bei den Personen und Gleisarbeiter, die mit Arbeiten an der Strecke zwischen Sonnenberg und Möhringen beschäftigt waren.

Der Arbeiter auf den Gleisen wurde sofort reanimiert, doch die Rettungsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Unfallstelle wurde abgesichert. Den Fahrgästen der Stadtbahnzüge wurde beim Aussteigen geholfen. Die beiden Fahrer der Stadtbahnen, sowie zwei Passanten wurden durch das Kriseninterventionsteam sowie die Notfallseelsorge Stuttgart psychologisch betreut.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?