Zwei Tote bei „Discounfall“ auf der A9


Münchberg (BRK) – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in den frühen Morgenstunden des 25.02.2012 auf der A9 zwischen den Anschlußstellen Gefrees und Münchberg Süd. Die Notrufe sprachen von mehreren eingeklemmten Personen nach einem Unfall zwischen Lastwagen und PKW.

Nach dem Eingang mehrerer Notrufe bei der ILS HochFranken wurden unverzüglich die erforderlichen Einsatzmittel nach dem Schlagwort „mehrere eingeklemmte Personen“ alarmiert. Vor Ort bot sich den Kräften ein Bild des Grauens. Ein mit sechs jungen Menschen besetzter PKW prallte von hinten kommend in einen LKW. Die sechs Insasassen befanden sich auf dem Heimweg von einem Discobesuch. Der Für zwei der Insassen kam jede Hilfe zu spät. Die vier weiteren Verletzten wurden nach rettungsdienstlicher Versorgung in umliegende Kliniken gebracht.

Der Einsatz selbst zog sich aufgrund der erforderlichen Ermittlungs – und Aufräumarbeiten bis in die frühen Vormittagsstunden hin. Neben den umfassenden Kräften des Rettungsdienstes und der Feuerwehr, war auch das THW zur Unterstützung mit eingesetzt.

Aufgrund der tragischen Eindrücke und Bildern an der Einsatzstelle, war die Alarmierung aller im ILS HochFranken Bereich zur Verfügung stehenden Komponenten der psychosozialen Unterstützung dringend erforderlich. Seelsorge und Kriseninterventionsteams waren noch an der Einsatzstelle zur Betreuung der Betroffenen eingesetzt. Das SBE Team kümmerte sich an verschiedenen Unterkünften um die beteiligten Einsatzkräfte zur Verarbeitung des Geschehenen.

 

(Quelle: ILS Hochfranken, BRK)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?