Zwei Stunden in Aufzug gefangen


Dortmund (BF) – Die Feuerwehr Dortmund wurde am Samstag (26.10.2013) gegen 13:20 Uhr zur Heimbrügge nach Mengede alarmiert.

Im dortigen Einkaufszentrum war ein Aufzug zwischen der ersten und zweiten Etage stecken geblieben. In dem Aufzug befanden sich seit rund zwei Stunden sechs Erwachsene und ein Kleinkind. Der zuständige Haustechniker hatte vergeblich versucht die Personen zu befreien.

Der eintreffende Löschzug 9 versorgte die Personen zunächst mit Getränken. Die einzige Möglichkeit, die Personen zu befreien, bestand mit Hilfe eines hydraulischen Rettungsgerätes. Damit wurde eine Öffnung in die Fahrkorbdecke geschnitten.

Nach Schaffung der Öffnung konnten die Personen über Steckleiterteile den Fahrkorb verlassen. Vorsorglich wurden sie medizinisch untersucht, ein Transport in ein Krankenhaus war aber nicht erforderlich.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?