Zwei Schwerverletzte durch Kohlenmonoxid


Eckenheim (fw) – Rettungsdienst und Notarzt wurden am Samstagmittag zu einer unklaren Bewusstlosigkeit in die Eckenheimer Landstraße alarmiert. Schon beim Betreten des Einfamilienwohnhauses schlugen die CO-Warngeräte des Rettungsdienstpersonals Alarm.

Die nachalarmierten Kräfte der Frankfurter Feuerwehr durchsuchten mit Atemschutzgeräten das Haus und konnten zwei bewusstlose Personen finden und ins Freie bringen. Dort wurden sie von Rettungsdienst und Notarzt versorgt und im Anschluss in Kliniken transportiert.

Durch den Sonderdienst Umweltschutz der Feuerwehr Frankfurt wurden Messungen vorgenommen, die einen erhöhten Wert des giftigen Gases Kohlenmonoxid ergaben. Das gesamte Gebäude wurde von der Feuerwehr belüftet.

Die Ursache für die Anwesenheit von Kohlenmonoxid innerhalb des Hauses wird nun von der Polizei ermittelt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?