Zwei Kinder sterben bei Unfall im Alten Land


Stade (ots) – Zwei Kinder starben bei einem Verkehrsunfall am Freitagmittag im Alten Land, südlich von Hamburg.

Eine 51-jähirge Frau war laut Polizei gegen 11:50 Uhr mit einem Toyota Yaris und zwei 9- bzw. 10 Jahre alten Kindern auf der Landesstraße 140 in Richtung Hollern-Ortsmitte unterwegs. In einer Doppel-S-Kurve geriet ihr Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache plötzlich quer zu Fahrbahn. Im selben Moment kam ihr ein 75-jährriger Golffahrer entgegen. Der Mann konnte einem Zusammenstoß nicht mehr ausweichen und prallte mit seinem Wagen frontal in die hintere rechte Seite des Toyotas.

Der Stader Notarzt sowie die Besatzung dreier Rettungswagen vom DRK und der Firma DOW konnten dem Mädchen nicht mehr helfen. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Der 9-jährige Sohn der Fahrerin wurde nach seiner Erstversorgung mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Stader Elbeklinikum gebracht, wo er am Samstagmorgen starb.

Die 51-Jährige wurde ebenfalls mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Hamburger Klinik geflogen, der 75-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?