Zwei Kinder ins Eis eingebrochen


Berlin (fw) – Am Mittwoch rückte um 11.33 Uhr die Berliner Feuerwehr zum Stichwort „Person im Wasser“ in die Borkheider Straße 26 bis 28 im Bezirk Marzahn-Hellersdorf aus.

Spielenden Kindern einer Grundschule fiel ein Ball über den Zaun des Geländes. Dieser landete auf der Eisfläche eines nahen Tümpels. Ein 11-jähriger Junge wagte sich daraufhin auf die Eisfläche und brach ein. Sein 12-jähriger Freund eilte ihm zu Hilfe, begab sich ebenfalls auf das Eis und brach auch durch die dünne Eisdecke.

Der zuerst verunglückte Schüler konnte sich bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst ans Ufer retten, der andere Junge zog sich wieder auf die Eisfläche und blieb aus Furcht vor einem weiteren Einbruch dort liegen.

Eintreffende Kräfte der Feuerwehr retteten den Jungen vom Eis. Beide wurden mit starken Unterkühlungen von einem Notarzt behandelt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?