Zwei junge Frauen tödlich verunglückt


Neumünster (ots) – Am 02.11.2010, gegen 15.30 Uhr, ereignete sich in Neumünster auf der Südumgehung (B205) ein schwerer Verkehrsunfall.

Aus noch ungeklärter Ursache war ein mit zwei jungen Frauen (21 und 19 Jahre alt) besetzter Pkw, der von der Altonaer Straße aus, Richtung A 7 auf die Südumgehung aufgefahren war, auf gerader Strecke ins Schleudern geraten und auf der Gegenfahrbahn mit einem entgegenkommenden 7,5-Tonner zusammengestoßen.

Der Pkw überschlug sich in der Folge und blieb auf der linken Seite liegen. Der Lkw kam am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand. Die Fahrerin des Pkw wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Neumünster geborgen werden. Die Beifahrerin wurde aus dem Pkw geschleudert. Beide erlagen noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.
Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock, sein Beifahrer musste mit einer Knieverletzung ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster eingeliefert werden.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel wurde ein Sachverständiger zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Die Südumgehung war während der Bergungsmaßnahmen bis 19.00 Uhr gesperrt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?