Zwei Arbeiter in Erdloch verschüttet


Rüdesheim (pol) – Bei einem schweren Arbeitsunfall sind heute Nachmittag (6. Oktober) zwei Arbeiter in einem Erdloch verschüttet und dabei schwer verletzt worden.

Die Beiden befanden bei Tiefbauarbeiten in dem etwa 3 Meter tiefen Loch, als plötzlich eine der Seitenwände abrutschte und die Männer unter der Erde begrub.

Sofort machten sich Rettungskräfte und Feuerwehren aus Geisenheim, Rüdesheim und Johannisberg auf den Weg zum Unfallort. Den Rettern gelang es schließlich, beide Arbeiter aus der Grube zu befreien. Einer der Männer wurde mit einem Rettungswagen, der andere mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Für die Landung des Rettungshubschraubers musste die Rüdesheimer Straße in Geisenheim zeitweise komplett gesperrt werden.

In die Ermittlungen zur Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?