Zusammenarbeit bei Gasexplosion geprobt


Ulm (openPR) – Am vergangenen Wochenende fand auf dem Gelände der Rommelkaserne in Dornstadt eine einsatztaktische Übung statt.

Unter Beteiligung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Ulm, dem Bundeswehrkrankenhaus (BwKrhs Ulm) Sektion Notfallmedizin sowie der Freiwilligen Feuerwehr Dornstadt-Bollingen wurde eine Gasexplosion während eines Hallenflohmarktes mit 38 Verletzten simuliert. An der Übung waren mehr als 60 Einsatzkräfte beteiligt.

Neben dem Training einsatztaktischer Grundsätze und der Zusammenarbeit von Rettungsdienst und Feuerwehr, diente die Übung vor allem der praktischen Ausbildung angehender Rettungsassistenten und -sanitäter. Um die „Verletzten“ für die insgesamt vierstündige Übung zu stellen, reisten Mimen des Jugendrotkreuzes aus ganz Baden-Württemberg an.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?