Zündelte Fünfjähriger im Wohnzimmer?


Bremervörde (ots) – Zu einem Großbrand rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Samstagnachmittag (27.04.2013) in die Neue Straße in Bremervörde aus.

In einer Wohnung über einer Gaststätte war ein Feuer ausgebrochen, welches sich schnell ausbreitete. Die Kräfte der Feuerwehr konnten ein Ausbreiten des Brandes auf die gesamte Wohnung der fünfköpfigen Familie und die Gaststätte zwar verhindern. Erhebliche Schäden durch Rauchgase und das Löschwasser ließen sich jedoch nicht vermeiden. Ein fünfjähriges Kind und dessen Mutter erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Darüber hinaus wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt.

Ursache für das Feuer könnte nach Angaben der Polizei das fünfjährige Kind gewesen sein, das im Wohnzimmer gezündelt haben soll.

Im Einsatz waren mehr als 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr, drei Rettungswagen und ein Notarzt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?